Osthessen Sport
Robert Schorstein (l.) und die SG Ehrenberg wollen in die Verbandsliga aufsteigen Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

07.06.2019 - EHRENBERG

Aufstiegsspiel gegen Kassel

Das größte Spiel der Ehrenberger Vereinsgeschichte

Nach dem 1:0-Sieg gegen den FC Körle muss Fußball-Gruppenligist SG Ehrenberg nur noch einen Schritt gehen, um in die Verbandsliga aufzusteigen. Gegner ist am Samstag (16 Uhr) Türk Gücü Kassel, das punkt- und torgleich mit den Ehrenbergern sind. In Wüstensachsen wartet eine große Kulisse für das größte Spiel der Ehrenberger Vereingeschichte.

Schon mit Körle habe sich Spielertrainer Robert Schorstein vor dem Spiel wenig beschäftigt, ähnlich sieht das auch mit Türk Gücü Kassel aus: "Jede Mannschaft, die Zweiter ihrer Liga wird, hat Qualität. Wir müssen Vollgas geben und mit den Zuschauern im Rücken ist vieles möglich." Von denen erwarten sie in Wüstensachsen 3.000. "In Körle war es schon richtig geil, zuhause ist das noch einmal etwas anderes", freut sich Schorstein auf die Kulisse.

Was Ehrenberg im ersten Relegationsspiel auszeichete, war die mannschaftliche Geschlossenheit. Die soll auch am Samstag gegen Kassel wieder zum Erfolg führen. "Die Auswechselspieler haben 90 Minuten Gas gegeben. Es wird über die Mannschaft gehen, der Fußball kommt automatisch dazu", so Schorstein. Passend dazu: Bislang gibt es keine Ausfälle, jeder Spieler steckt seine Blessuren weg und will das vielleicht einmalige Erlebnis unbedingt hautnah miterleben.

Türk Gücü kommt ebenfalls mit einem 1:0-Sieg gegen Körle im Gepäck in die Rhön, sicherte sich in der zweiten Gruppenliga Kassel mit zwei Punkten Vorsprung den Relegationsplatz. Was beide zudem eint, ist der wahrscheinliche Fall, dass am Samstagabend der Aufstieg feststeht. Denn steigt Neuhof auf, sind Türk Gücü und Ehrenberg auch in der Verbandsliga Nord Konkurrenten.

Ein Fakt, den Schorstein ausblendet: "Ich habe den Jungs geschrieben, dass es das vielleicht einfacher macht. Aber wir haben die Möglichkeit, für 3.000 Zuschauer zu spielen. Da werden wir einen Teufel tun und uns vorher feiern." Denn das vielleicht einmalige Erlebnis, vor solch einer Kulisse zu spielen, will sich die SGE nicht verderben lassen. Man wolle sich mit einem rundum glücklichen Gefühl an das größte Spiel der Vereinsgeschichte zurückerinnern. (tw) +++

Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. SV Steinbach SV Steinbach 32 31 65
2. SV Neuhof SV Neuhof 32 26 62
3. CSC 03 Kassel CSC 03 Kassel 32 17 57
4. SG Barockstadt Fulda-Lehnerz II SG Barockstadt Fulda-Lehnerz II 32 16 55
5. SV Weidenhausen SV Weidenhausen 32 19 54
6. SC Willingen SC Willingen 32 21 52
7. TSG Sandershausen TSG Sandershausen 32 2 52
8. SSV Sand SSV Sand 32 22 48
9. SG Johannesberg SG Johannesberg 32 7 46
10. Spvgg. 07 Eschwege Spvgg. 07 Eschwege 32 -9 46
11. OSC Vellmar OSC Vellmar 32 5 44
12. FC Eichenzell FC Eichenzell 32 -19 36
13. Tuspo Grebenstein Tuspo Grebenstein 32 -13 34
14. 1.FC Schwalmstadt 1.FC Schwalmstadt 32 -15 33
15. GSV Eintr.Baunatal GSV Eintr.Baunatal 32 -33 29
16. SV Kaufungen SV Kaufungen 32 -38 24
17. FSV Dörnberg FSV Dörnberg 32 -39 21

Ergebnisse

Spvgg. 07 EschwegeSpvgg. 07 Eschwege 2:1 SC WillingenSC Willingen
TSG SandershausenTSG Sandershausen 2:2 OSC VellmarOSC Vellmar
SG JohannesbergSG Johannesberg 1:2 Tuspo GrebensteinTuspo Grebenstein
1.FC Schwalmstadt1.FC Schwalmstadt 3:3 SV KaufungenSV Kaufungen
SSV SandSSV Sand 3:5 SV WeidenhausenSV Weidenhausen
FSV DörnbergFSV Dörnberg 2:1 SV SteinbachSV Steinbach
GSV Eintr.BaunatalGSV Eintr.Baunatal 2:6 CSC 03 KasselCSC 03 Kassel
SV NeuhofSV Neuhof 4:0 FC EichenzellFC Eichenzell
Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön