Osthessen Sport
Da muss man erst einmal durchatmen: In den letzten Wochen und Tagen hatte der SV Flieden um Trainer Zlatko Radic mit personellem Aderlass zu kämpfen. Archivfoto: Carina Jirsch

13.07.2019 - FLIEDEN

Saisonstart in zwei Wochen

Enormes Verletzungspech kommt für Buchonia zur Unzeit

Man kann nicht davon sprechen, dass es günstig gelegene Verletzungssorgen gibt. Für den Fußball-Verbandsligisten SV Flieden kommt es jedoch knüppeldick, denn zwei Wochen vor dem Saisonstart fehlen den Buchonen etliche Spieler langfristig. Trotz dieser Misere blickt Fliedens Trainer Zlatko Radic optimistisch in die kommenden Wochen.

"Optimal ist das nicht, gerade in der Vorbereitungsphase. Aber da steckt man nicht drin, mit Verletzungen ist schwer zu planen", sagt Radic gegenüber ON|Sport. Mit David Peli, Jacob Müller (beide Kreuzband) und Mike Weismantel (Knöchelabsplitterung) werden drei Spieler lange fehlen, bei Tobias Rehm (Meniskus) und Sascha Rumpeltes (Ferse) ist Radic zuversichtlich, dass beide in naher Zukunft wieder ins Training einsteigen können.

Dazu gesellen sich Marius Kullmann, der am 22. Juli wieder in die USA fliegt, Christian Bohl, der beruflich in Magdeburg unterwegs ist und Jonas Lembach, der Flieden ganz den Rücken kehrte und zum Ligakonkurrenten Johannesberg wechselte. "Wir überlegen, noch ein oder zwei Spieler zu holen. Wir wollen aber keine schnellen Schüsse machen", betont Radic.

Mit Torben Grosch bekam der Flieden-Trainer unter der Woche bereits einen Spieler aus der A-Jugend von Viktoria Fulda, der im Training voll zu überzeugen wusste und eine weitere Alternative im Verbandsliga-Team darstellt. Mit Blick auf die anstehende Saison, die am 27. Juli mit einem Heimspiel gegen den OSC Vellmar startet, gibt sich Radic aufgrund der nicht optimalen Vorbereitung bedeckt.

"Wir sind kein Top-Favorit. Wir müssen uns jetzt erst einmal finden und sehen, wie die Anfangsphase läuft", so Radic. Vorfreude spürt er aber dennoch, denn neben den guten Trainingsleistungen der fitten Spieler ist Fliedens Trainer gespannt auf seine Youngsters: "Die jungen Spieler versprechen viel." Und so findet Zlatko Radic trotz der Verletzungsmisere doch etwas Positives: "Auf der einen Seite fehlen Spieler, auf der anderen können sich Spieler beweisen." Ein Argument, mit dem der SV Flieden mit weniger Bauchschmerzen in Richtung Saisonstart blickt. (tw) +++

Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. Hünfelder SV Hünfelder SV 19 47 47
2. SC Willingen SC Willingen 19 21 43
3. SG Johannesberg SG Johannesberg 19 20 42
4. SV Buchonia Flieden SV Buchonia Flieden 19 32 41
5. SSV Sand SSV Sand 18 24 38
6. OSC Vellmar OSC Vellmar 20 17 37
7. CSC 03 Kassel CSC 03 Kassel 18 8 30
8. SG Bad Soden SG Bad Soden 19 20 28
9. SV Weidenhausen SV Weidenhausen 17 14 27
10. SG Barockstadt Fulda-Lehnerz II SG Barockstadt Fulda-Lehnerz II 19 -17 25
11. TSG Sandershausen TSG Sandershausen 18 -14 22
12. SG Hombressen/Udenhausen SG Hombressen/Udenhausen 19 -16 19
13. SV Türkgücü KS SV Türkgücü KS 19 -31 17
14. FC Eichenzell FC Eichenzell 18 -21 13
15. SG Ehrenberg SG Ehrenberg 18 -33 10
16. FC Körle FC Körle 17 -41 7
17. Melsunger FV Melsunger FV 18 -30 6

Ergebnisse

SV Türkgücü KSSV Türkgücü KS 1:0 SG Bad SodenSG Bad Soden
SG Barockstadt Fulda-Lehnerz IISG Barockstadt Fulda-Lehnerz II 2:6 OSC VellmarOSC Vellmar
SC WillingenSC Willingen 4:0 Melsunger FVMelsunger FV
FC EichenzellFC Eichenzell 0:3 SSV SandSSV Sand
Zum Spielplan

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön