Osthessen Sport
Tom Eggerstedt, Sabine Stadler, Laura Johann, Lutz Ranscht (v.l.) starteten beim Triathlon in Hamburg. Foto: Verein

18.07.2019 - HAMBURG

Sabine Stadler auf Platz 3

Tri-Forcer bewältigen weltgrößten Triathlon in Hamburg

Tom Eggerstedt, Laura Johann, Lutz Ranscht und Sabine Stadler von Tri-Force Fulda nahmen beim weltgrößten Triathlon in Hamburg teil. Beim ITU Hamburg Wasser World Triathlon gab es neben dem Profi-Rennen auch Jedermann-Rennen über die Sprint und Olympische Distanz.

Weit mehr als 10.000 Aktive nahmen bei den Rennen in der Hansestadt teil. Mehr als 300.000 Zuschauer feuerten die Profi und Hobby-Athleten bei ihrer sportlichen Stadtbesichtigung von Hamburg an. Nach dem Schwimmen in der Binnenalster ging es durch die Wechselzone auf dem Ballindamm auf die Radstrecke, die vorbei am Hamburger Michel und den Landungsbrücken über die Reeperbahn führt. Das abschließende Laufen ging entlang der Außenalster zurück zum Ziel des Megaevents zum Hamburger Rathausmarkt.

Lutz Ranscht (M70), der sich wenige Tage zuvor einen Radsturz zugezogen hatte und der Wettkampf auf Messers Schneide stand, erreichte am Samstag über die Sprintdistanz (500m/20km/5km) als siebter Athlet seiner Altersklasse in 1:40,24 Stunde das Ziel. Laura John, Tom Eggerstedt und Sabine Stadler starteten sonntags über die Olympische Distanz. Die Ergebnisse im Überblick:

Sabine Stadler (W40): 3. ihrer Altersklasse in 2:32:05 Stunden.

Tom Eggerstedt (M45): 55. seiner Altersklasse in 2:37:08 Stunden.

Laura Johann (W20): 17. ihrer Altersklasse in 2:53:26 Stunden. (pm/tw) +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön