Osthessen Sport
Der Kader des TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell (v.l.): Fan Bo Meng, Trainer Qing Yu Meng, Ruwen Filus, Tomislav Pucar, Thomas Keinath. Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

09.08.2019 - FULDA

TTC Fulda-Maberzell startet in neue Saison

Mit "Tradition, Perfektion und Hoffnung" ins Umbruchsjahr

Mit einem verjüngten Kader startet der Tischtennis-Bundesligist TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell in die neue Spielzeit. Wang Xi hat den Verein verlassen, dafür steht Fan Bo Meng vor seiner ersten Bundesliga-Saison. Man will sich Zeit mit der Entwicklung lassen, die Spieler sehen darin allerdings auch einen Vorteil für die Spiele.

Zukunftshoffnung Fan Bo Meng bekommt alle ...

Vizepräsident Claus-Dieter Schad freut sich, ein ...

Ruwen Filus geht in sein achtes ...


"Wir haben nicht den Anspruch, in die Play-Offs zu kommen, die Erwartungen wurden zurückgeschraubt. Der große Druck ist dadurch raus, das macht uns in diesem Jahr vielleicht gefährlich", beschreibt Abwehrspieler Ruwen Filus seine Erwartungen an die neue Saison, als der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell zum Pressegespräch ins Landhotel Trätzhof lud. Letztes Jahr verpasste man die Play-Offs, nun steht die Entwicklung im Vordergrund.

Dass Fan Bo Meng nun den Sprung in den Bundesliga-Kader geschafft hat, darauf ist man im Lager des TTC mächtig stolz. "Es gibt wenige Mannschaften, die es hinbekommen, Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die Bundesliga-Mannschaft zu bringen", sagt Vize-Präsident Claus-Dieter Schad. Sowohl Verantwortliche als auch Trainer und Spieler machen dem Youngster keinen Druck.

Tomislav Pucar kam in der letzten ...

Trainer Qing Yu Meng ließ sich ...


Als "sehr anspruchsvoll" bezeichnet der 18-Jährige seine erste Saison im deutschen Oberhaus. "Das ist die beste Liga Europas. Es wird schwierig für mich. Aber ich werde mein Bestes geben und hoffe, dass ich der Mannschaft damit helfen kann", so Meng, der sich von seiner Hüftverletzung mittlerweile erholt hat. Ob er auch im Doppel zum Einsatz kommt, das wird in den kommenden Trainingseinheiten entschieden. "Wir haben im Doppel viele Möglichkeiten. Wir probieren das im Training aus und schauen, was das Sinnvollste ist", betont Filus.

Der Start mit dem Auswärtsspiel in Bergneustadt und den zwei Heimspielen gegen Ochsenhausen und Düsseldorf hat es in sich, ein Zwischenziel für den Saisonstart ließen sich Spieler und Trainer Qing Yu Meng nicht entlocken. Man wolle das Beste geben und sehen, wozu es reicht. Nach der Verjüngung, auch der im vergangenen Jahr gekommene Tomislav Pucar ist erst 23 Jahre alt, will man sich Zeit nehmen. "Wir arbeiten daran, dass es auch wieder gute Platzierungen geben wird", so Schad.


Mit Pucar stellt Fulda-Maberzell übrigens einen Olympia-Teilnehmer 2020. Bei den European Games wurde der Kroate Dritter und qualifizierte sich so. Auch Filus feierte bei den Thailand Open zwei Erfolge (im Einzel und Doppel), womit Beide mit Rückenwind in die Saison starten können. Vielleicht kein schlechtes Omen für den Start in die neue Saison und eine neue Zukunft. Claus-Dieter Schad freut sich auf den Beginn in diese Zeit: "Der Kader ist Tradition, Perfektion, Hoffnung und Spirit für die Zukunft." (tw) +++

Ergebnisse
Keine Spiele.
Zum Spielplan

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön