Osthessen Sport
Grätschte sich in die Herzen der Steinbacher Trainer: Marcel Ludwig (vorne). Archivfoto: Bernd Vogt

20.08.2019 - BURGHAUN

Steinbach holt Bonuspunkt

Wenn Grätschen das Herz höher schlagen lassen

Zum ersten Mal in dieser Saison ging Fußball-Hessenligist SG Barockstadt Fulda-Lehnerz nicht als Sieger vom Feld. Beim Aufsteiger SV Steinbach musste sich die SGB mit einem Punkt begnügen, bleibt nach vier Spielen aber ohne Gegentor und Tabellenführer. Auf Seiten des SVS verbuchte man das Unentschieden als Bonuspunkt.

"Kassel, Stadtallendorf oder Barockstadt sind Mannschaften, mit denen wir uns nicht messen können. Du kannst nur etwas holen, wenn du alles in den Tag legst und kämpfst", sagte Steinbachs Trainer Petr Paliatka auf der anschließenden Pressekonferenz und war von der Darbietung seiner Aufsteiger angetan. Der SVS ackerte, bot dem Favoriten Paroli und überstand die 90 Minuten schadlos.

"Wir haben vor dem Spiel gesagt, dass die oberste Priorität darauf liegt, die Null zu halten", gab Paliatka Einblick in seinen Matchplan. Dass es gegen die SGB schwer würden, zu punkten, wenn man mitspielen will, war im Mühlengrund offensichtlich jedem bewusst. Mit großer Leidenschaft und großem Einsatz trotzte der SVS der Barockstadt einen Zähler ab. Eine Vorstellung, die so manchen beeindruckte.

"Wenn ich etwa die Grätsche von Marcel (Ludwig, Anm.d.Red.) sehe, da geht mir das Herz auf", sagte etwa Steinbachs Co-Trainer Joachim Weber über die Kampfeslust der Hausherren. Dass mit Tom Wiegand und Sasa Dimitrijevic gleich zwei Spieler Krämpfe bekamen, dokumentierte Steinbachs Einsatz. Die Gegenseite um Trainer Sedat Gören konnte sich mit der Punkteteilung aber durchaus anfreunden. 

"Manchmal gibt es solche Spielen, in denen man noch eine Stunde hätte spielen können und das Tor nicht trifft", sagte Gören nach dem Spiel und ergänzte: "Ich denke, dass wir in der Vergangenheit solche Spiele verloren hätten." Nur die Abschlussschwächen vor dem gegnerischen Kasten wollte Gören monieren und den Blick nach vorne richten. Während Steinbach mit Rückenwind zum nächsten Kaliber nach Stadtallendorf muss, steht der SGB das nächste Derby beim SV Neuhof ins Haus. (the) +++

Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 8 18 20
2. FC Eddersheim FC Eddersheim 8 12 18
3. Eintr. Stadtallendorf Eintr. Stadtallendorf 8 12 17
4. VFB Ginsheim VFB Ginsheim 8 9 16
5. SC  Waldgirmes SC Waldgirmes 8 6 16
6. TUS Dietkirchen TUS Dietkirchen 8 -3 13
7. KSV Hessen Kassel KSV Hessen Kassel 7 1 11
8. SV Rot-Weiss Hadamar SV Rot-Weiss Hadamar 8 5 11
9. FV Bad Vilbel FV Bad Vilbel 7 4 11
10. Türk Gücü Friedberg Türk Gücü Friedberg 8 0 11
11. RW Walldorf RW Walldorf 8 3 10
12. 1. Hanauer FC 1. Hanauer FC 8 -1 10
13. SC Hessen Dreieich SC Hessen Dreieich 7 -4 7
14. KSV Baunatal KSV Baunatal 7 -5 7
15. SV Neuhof SV Neuhof 8 -10 7
16. SV Steinbach SV Steinbach 8 -12 6
17. SC Vikt. Griesheim SC Vikt. Griesheim 8 -18 4
18. FSV Fernwald FSV Fernwald 8 -17 0

Ergebnisse

SV NeuhofSV Neuhof 0:2 SV Rot-Weiss HadamarSV Rot-Weiss Hadamar
RW WalldorfRW Walldorf 1:2 Eintr. StadtallendorfEintr. Stadtallendorf
VFB GinsheimVFB Ginsheim 3:1 KSV Hessen KasselKSV Hessen Kassel
FC EddersheimFC Eddersheim 2:0 SC Hessen DreieichSC Hessen Dreieich
Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön