Osthessen Sport
Symbolbild: Jonas Wenzel (Yowe)

03.09.2019 - WOLFHAGEN

Fuldaer AC am Ende ganz oben

Leo Mollenhauer trotzt den Bedingungen

Der Fuldaer Automobilclub ging am Wochenende bei den Jugend-Kartmeisterschaften in Wolfhagen an den Start. Dabei trotzten die Nachwuchs-Fahrer den wechselhaften Bedingungen und gaben folgerichtig der Konkurrenz das Tempo vor. Glänzen konnten vor allem Leo Mollenhauer und die Geschwister Merle und Finn-Luca Wanke. 

Erst hieß es am Samstag beim siebten Lauf im Kartslalom 2000 bei 32 Grad schwitzen und einen kühlen Kopf bewahren. Dies gelang vor allem Leo Mollenhauer, der in der Klasse 2a den Tagessieg einfuhr. Zudem sicherte sich Merle Wanke mit Platz acht in der Klasse 1 ein gutes Ergebnis in den Top Ten. Für ihren Bruder Finn-Luca, der in der Klasse 2b gestartet ist, wurde es am Ende des Tages mit Platz 3 ein Ergebnis auf dem Treppchen.

Die Siegermannschaft des Fuldaer AC mit ...Foto: Privat

In Klasse 3 ging für den Fuldaer AC Niklas Stumpf an den Start, der sich leider zwei Fehler erlaubte und sich somit am Ende mit Platz sechs zufriedengeben musste. Mit 27 Starter- und Starterinnen war die Klasse 4 die stärkste Klasse. Allein der Fuldaer Automobilclub stellte in dieser Klasse fünf Fahrer- und Fahrerinnen. Jessica Weser belegte Platz zehn, gefolgt von Benjamin Heller auf Platz zwölf, Catharina Geißler auf Platz 16, Patrick Heller auf Platz 18 und Natascha Ehm auf Platz 20.

Am folgenden Tag, zum sechsten Lauf des Kartturniers, musste der Nachwuchs des Fuldaer Automobilclubs mit ganz anderen Bedingungen kämpfen, denn mit knapp 20 Grad und einigen Regenschauern war es wesentlich kühler und sehr wechselhaft. Wiedereinmal machte Leo Mollenhauer dabei alles richtig, der sich erneut den Tagessieg in der Klasse 2a sicherte. Merle Wanke (Klasse 1) konnte sich trotz kleinerer Fehler auf dem sechsten Platz behaupten. Ihr Bruder verpasste hingegen das Treppchen knapp um 0,100 Sekunden.

Der Sieger des Fuldaer AC, Leo ...

Auch für Niklas Stumpf lief der Sonntag etwas besser, in der Klasse 3 holte er für den Fuldaer Automobilclub den 3. Platz. Das Wetter hatte vor allem in der Klasse 4 ein starken Einfluss auf das Endergebnis, da die Bedingungen innerhalb der Läufe stark schwankten, mal war es trocken, dann wieder nur leicht feucht und am Ende sehr nass. Jessica Weser hat dieses Roulette am besten überstanden, die sich selbst mit Platz zwei belohnte.

Kurz dahinter landete Benjamin Heller auf Platz drei. Natascha Ehm sicherte mit Platz acht die letzte Top-Ten-Platzierung für den Fuldaer AC. Knapp dahinter auf Platz elf Patrick Heller, sowie Catharina Geißler nach Fahrfehler auf Platz 22. Dank dieser guten Leistungen stand die Jugendgruppe des Fuldaer Automobilclubs am Ende auch ganz oben in der Mannschaftstageswertung. (pm) +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön