Osthessen Sport
Große Freude in Lütter: Der TSG wurde der der 15.000 Euro-Gewinn aus dem 11Freunde-Gewinnspiel überreicht. Fotos: Tino Weingarten

08.09.2019 - EICHENZELL

Übergabe, Kurioses, strittiger Geschmack

11Freunde-Lesung umrahmt von 15.000 Euro für die TSG Lütter

Erst spielten die Fußball-Damenmannschaften der TSG Lütter, dann versammelten sich alle im Vereinsheim. Dort fand am Samstagabend die feierliche Übergabe der 15.000 Euro statt, die die TSG bei einem 11Freunde-Gewinnspiel abräumten. Obendrein kamen die Zuhörer in den Genuss von einer Lesung der Redakteure Jens Kirschneck und Tobias Ahrens.

Im August war die Freude bei der TSG Lütter groß, als in einem 11Freunde-Gewinnspiel zusammen mit Fertighaushersteller Heinz von Heiden bekannt wurde, dass Lütter den Hauptpreis von 15.000 Euro gewonnen hat. Ausschlaggebend war ein eigens komponierter Song, der von den 11Freunde-Redakteuren Jens Kirschneck und Tobias Ahrens nochmal ausdrücklich gelobt wurde und natürlich abgespielt wurde.

Die 11Freunde-Redakteure Jens Kirschneck (l.) und ...

Nach der Übergabe gab es eine ...


Steffen Brehl, 1. Vorsitzender der TSG, gab bekannt, dass der Verein aus der Gemeinde Eichenzell gar nicht darum herum kam, den Hauptpreis abzuräumen: Unsere 3. Vorsitzende Sabrina Hillenbrand hat gesagt 'die holen wir uns'." Mit 80 bis 100.000 Euro ist die Renovierung veranschlagt, vieles müsse einfach gemacht werden. "Wir wollen alles mal richtig schön machen", so Brehl.

Auf die Frage von Kirschneck, ob die Arbeit in einem Amateurverein von Zeit zu Zeit schwieriger werde, fand der 2. Vorsitzende Marc Leipold eine Antwort, die das Vereinsheim zum beben brachte: "Da müsste man einen Amateurverein fragen." Kurz darauf ließ er sich dennoch eine etwas ernster gemeinte Antwort entlocken, die jedoch für nicht weniger Begeisterung im eigenen Lager sorgte: "Wir sind breit aufgestellt und der Verein lebt durch die vielen Leute."


Nach der Übergabe des Schecks kamen dann die beiden 11Freunde-Redakteure zu Wort, die über kuriose Verletzungen und Typen des Amateursports lasen, jedoch auch Zeit für kuriose und peinliche Begegnungen mit Profisportlern berichteten. So zweifelte der Paderborner Bundesliga-Profi Christopher Antwi-Adjei über den Mode-Geschmack von Tobias Ahrens, Jens Kirschneck stellte sich Horst Hrubesch mit dem falschen Namen vor.


Einer, der eigentlich Anekdoten aus seiner Profi-Laufbahn zum Besten geben sollte, war Ansgar Brinkmann. Der "weiße Brasilianer" musste seine Teilnahme allerdings kurzfristig absagen, ein Stau ließ sich nicht mehr umkurven. So endete ein kurzweiliger Abend zwar früher als geplant, auf ihre Kosten werden die Zuhörer aber sicherlich gekommen sein. Und die TSG Lütter nimmt nebenbei 15.000 Euro für die Clubheim-Renovierung mit. (tw) +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön