Osthessen Sport
Blieben obenauf: Marcel Dücker (r.) und der Hünfelder SV fügten Marc Röhrig und dem SV Flieden die erste Niederlage zu. Fotos: Carina Jirsch

13.10.2019 - FLIEDEN

SV Flieden - Hünfelder SV 1:4 (1:0)

Erste Buchonen-Pleite wird zur Packung

Keine Chance in Halbzeit zwei für den Fußball-Verbandsligisten SV Flieden. Trotz einer Pausenführung mussten die Buchonen am Ende eine deutliche 1:4 (1:0)-Niederlage und damit die erste Pleite der laufenden Saison hinnehmen. Nachdem Noah Odenwald traf wurde Julian Rohde auf Seiten der Hünfelder zum Matchwinner.

Ein paar Spieler kehrten beim SV Flieden zurück, sodass Trainer Zlatko Radic wieder Andreas Drews und Marc Götze einsetzen konnte. Sie ersetzten Torben Grosch und Sascha Rumpeltes. Nur ein Wechsel dagegen beim Hünfelder SV, Alexander Reith stand für Maximilian Fröhlich in der Startelf. Die Hausherren fanden besser ins Spiel, ohne sich aber wirklich Gelegenheiten herauszuspielen. Anders Hünfeld: Aaron Gadermann (14.) und Kevin Krieger (19.) näherten sich dem Gehäuse an.

Der HSV riss das Spiel an sich, der erste Treffer für die Gäste schien eine Frage der Zeit. Doch die Buchonen sollten treffen. Marc Röhrig bediente Götze, der zwar den Pfosten traf, doch Noah Odenwald nutzte den Abpraller und bezwang Sebastian Ernst (30.). Da hat die HSV-Abwehr mächtig geschlafen, denn Ausgangspunkt war ein Fliedener Freistoß in der eigenen Hälfte. Kurz vor der Pause ließ Hünfeld schon einmal eine Vorschau für den zweiten Durchgang abspielen, jedoch vergaben Krieger und Nicolas Häuser mit einer Doppelchance (43.).

Anders als in Halbzeit eins war nun der HSV von Beginn an das bestimmende Team, Julian Rohde (46.) und Florian Münkel (48.) hatten gleich große Chancen, doch Fliedens Schlussmann, Lukas Hohmann, sollte vor allem gegen Münkel eine weltklasse Reaktion herausholen. Besser machte es Hünfelds Nummer 10 ein paar Minuten später: Erst schob Rohde eine Reith-Hereingabe über die Linie (52.), drei Minuten später legte Krieger für Rohde auf, der erneut traf (55.). Die Entscheidung brachte Daniel Kornagel, der nach einem Reith-Zuspiel nach innen zog und unhaltbar abschloss (75.).

Nun sollte es eine deutliche Klatsche für Flieden werden, denn nur drei Minuten später traf auch Münkel (78.). In Durchgang zwei war es eine Machtdemonstration der Hünfelder, denn besonders spielerisch überzeugten sie auf voller Linie und verkürzten so den Abstand in der Tabelle auf einen Punkt. "Das war ein sehr gutes Spiel von uns. Vor der Halbzeit haben wir noch oftmals die falsche Entscheidung getroffen, aber dann haben wir immer weiter gemacht und deswegen bin ich auch stolz auf meine Mannschaft", zeigte sich Dominik Weber, Trainer der Hünfelder, äußerst zufrieden mit der Leistung seiner Jungs.

Mit Blick auf die lange Sieglos-Serie des HSV im Derby gegen die Buchonen sagte Weber folgendes: "Der Sieg war mal wieder Zeit. Jetzt muss Flieden mal damit zurechtkommen." Sein Gegenüber, Zlatko Radic, sah ebenfalls einen verdienten Sieg der Gäste, fügte jedoch an: "Ich kann meiner Mannschaft eigentlich keinen Vorwurf machen, da wir in der ersten Halbzeit gut gespielt haben. Der Unterschied ist, dass Hünfeld im Gegensatz zu uns von der Bank nachlegen kann. Trotz der Niederlage machen wir jetzt so weiter und setzen auf die Entwicklung der jungen Spieler, denn die Meisterschaft ist ein langer Prozess." (tw/erb)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

SV Flieden: Lukas Hohmann - Luca Gaul (44. Christian Kreß), Nico Hohmann, Marc Röhrig, Andre Leibold, Andreas Drews, Noah Odenwald, Niklas Zeller, Marc Götze (77. Aaron Neu), Felix Hack, Tobias Rehm (75. Torben Grosch).

Hünfelder SV: Sebastian Ernst - Marcel Dücker (62. Christoph Neidhardt), Nicolas Häuser, Andre Vogt, Florian Münkel, Julian Rohde (70. Daniel Kornagel), Kevin Krieger (83. Lukas Budenz), Steffen Witzel, Aaron Gadermann, Sebastian Alles, Alexander Reith.

Schiedsrichter: Marius Ulbrich (Büdingen).

Zuschauer: 1.000.

Tore: 1:0 Noah Odenwald (30.), 1:1 Julian Rohde (52.), 1:2 Julian Rohde (55.), 1:3 Daniel Kornagel (75.), 1:4 Florian Münkel (78.). +++

Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. Hünfelder SV Hünfelder SV 18 43 44
2. SG Johannesberg SG Johannesberg 18 24 42
3. SV Buchonia Flieden SV Buchonia Flieden 18 27 38
4. SC Willingen SC Willingen 17 16 37
5. SSV Sand SSV Sand 17 21 35
6. OSC Vellmar OSC Vellmar 18 12 31
7. SG Bad Soden SG Bad Soden 17 22 28
8. CSC 03 Kassel CSC 03 Kassel 17 4 27
9. SV Weidenhausen SV Weidenhausen 17 14 27
10. SG Barockstadt Fulda-Lehnerz II SG Barockstadt Fulda-Lehnerz II 18 -13 25
11. TSG Sandershausen TSG Sandershausen 18 -14 22
12. SG Hombressen/Udenhausen SG Hombressen/Udenhausen 18 -12 19
13. FC Eichenzell FC Eichenzell 16 -13 13
14. SV Türkgücü KS SV Türkgücü KS 16 -33 11
15. SG Ehrenberg SG Ehrenberg 18 -33 10
16. FC Körle FC Körle 16 -39 7
17. Melsunger FV Melsunger FV 17 -26 6

Ergebnisse

SG Hombressen/UdenhausenSG Hombressen/Udenhausen 0:2 Melsunger FVMelsunger FV
SG JohannesbergSG Johannesberg 2:2 CSC 03 KasselCSC 03 Kassel
TSG SandershausenTSG Sandershausen 0:1 Hünfelder SVHünfelder SV
SG Barockstadt Fulda-Lehnerz IISG Barockstadt Fulda-Lehnerz II 1:6 SSV SandSSV Sand
FC KörleFC Körle 0:3 SV Buchonia FliedenSV Buchonia Flieden
FC EichenzellFC Eichenzell -:- SV WeidenhausenSV Weidenhausen
SV Türkgücü KSSV Türkgücü KS -:- FC KörleFC Körle
Zum Spielplan

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön