Osthessen Sport
Feierliche Einweihung der Gersfelder Skirollerbahn mit Vertretern aus Politik, vom Verband und der SKG Gersfeld. Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

15.10.2019 - GERSFELD (RHÖN)

"Wir sind wirklich glücklich"

Gersfelder Skirollerbahn offiziell eingeweiht

Spatenstich im Juni, Einweihung im Oktober: nach vier Monaten Bauzeit darf die SKG Gersfeld ihre neue Skirollerbahn in Betrieb nehmen. Am Sonntag luden Stadt und Verein zur offiziellen Eröffnung und Einweihung ins Vereinsheim der SKG. Neben dem Sport soll auch der Tourismus in der Rhöner Stadt profitieren.

Denn die neue Skirollerbahn wird auch durch Radfahrer oder Rollerblader genutzt und nicht nur von den Rhöner Sportlern. "Die Strecke ist öffentlich und jeder kann diese nutzen", sagte Horst Gutermuth, Vorstand der SKG Gersfeld. Gleichwohl werde es feste Trainingszeiten für die SKG geben. Dass der Verein nun über eine eigene Trainingsstätte verfügt, darüber sind die Gersfelder besonders erfreut.

In nur vier Monaten Bauzeit entstand ...

Am Sonntag wurde die neue Skirollerbahn ...

Horst Gutermuth, Vorstand der SKG Gersfeld.

Dr. Steffen Korell, Bürgermeister der Stadt ...

Christoph Limpert, Abteilungsleiter Ski nordisch bei ...

Frederik Schmitt, 1. Kreisbeigeordneter des Landkreises ...

Großes Interesse bei der Einweihung der ...

"Bisher sind wir nach Oberhof gefahren oder haben hier auf den Straßen trainiert", sagte Gutermuth, "wir sind wirklich glücklich, dass wir jetzt so eine tolle Anlage zur Verfügung haben." Die Anlage sei vor allem als Sommer-Trainingsanlage für die Sportler und Sportlerinnen aus dem skinordischen Bereich gedacht. "Langlauf ist nicht mehr ohne Sommer-Training möglich", sagte Gutermuth.

Neben den konditionellen Grundlage, werde auf der Anlage auch an der Ausarbeitung der Technik gefeilt. Bei der feierlichen Einweihung der Skirollerbahn, neben Willingen die einzige in Hessen, waren mit dem 1. Kreisbeigeordnete Frederik Schmitt ("Ein Leuchtturmprojekt für ganz Hessen"), Gersfelds Bürgermeister Dr. Steffen Korell und dem Präsidenten des hessischen Skiverbandes, Dr. Werner Weigel, Vertreter aus Politik und Sportverband vertreten.

Schließlich wurden die Baukosten in Höhe von rund 700.000 Euro vom Land Hessen (365.000 Euro), dem Landkreis Fulda (200.000 Euro) sowie der Stadt Gersfeld untertützt. Die restlichen Kosten deckte die SKG Gersfeld mit Eigenanteil ab. Der Lohn: in der Rhön gibt es nun eine Skirollerbahn, von der nicht nur die heimischen Sporler und Sportlerinnen, sondern auch die Allgemeinheit mit einer neuen Freizeitmöglichkeit profitieren. (the) +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön