Osthessen Sport
Im Hinspiel gewannen Jan-Niklas Jordan (l.) und die SGB 2:0 gegen Ginsheim. Archivfoto: Hendrik Urbin

21.11.2019 - FULDA

Heimmacht gegen Auswärtsschreck

Vorsicht, Stolperstein! Barockstadt gastiert in Ginsheim

Drei Siege in Folge, der vergangene 3:0-Sieg weckte in der Art und Weise Erinnerungen an den Saisonstart. Beim Fußball-Hessenligisten SG Barockstadt Fulda-Lehnerz läuft es seit Anfang November wieder rund. Die Zuversicht, weiter Boden auf die Spitzenplätze gut zu machen, ist vor dem Gastspiel beim VfB Ginsheim (Sonntag, 14:45 Uhr) groß.

Entsprechend klar ist auch die Zielsetzung für die kommenden drei Spiele bis zur Winterpause. "Wichtig ist, dass wir die Bindung nach oben haben. Unsere Devise ist, alle Spiele zu gewinnen und dann werden wir an Weihnachten sehen, was möglich ist", sagt SGB-Trainer Sedat Gören. Doch er warnt vor dem Spiel in Ginsheim, das auf Kunstrasen steigen wird. In aller Regelmäßigkeit stolperten dort die Favoriten.

Ob Hessen Dreieich (2:5), Hessen Kassel (1:3) oder vor wenigen Wochen Eddersheim (1:1) - die stärksten Teams der Liga hatten in Ginsheim nicht viel zu lachen. In der letzten Saison musste auch der FC Gießen dort Punkte lassen, die SG Barockstadt folgte einen Monat später. "In Ginsheim zu spielen ist sehr schwierig. Das ist eine unbequeme Mannschaft, die ihre Qualität in der Offensive hat", so Gören.

42 Tore schoss der VfB bislang, 14 davon gingen auf das Konto des Regionalliga erprobten Can Cemil Özer. Ob daher wieder die Abteilung Offensive wie zuletzt gegen Griesheim ins Rennen geschickt wird, bleibt offen. Es gebe verschiedene Systeme, die zum Einsatz kommen können. Viel wichtiger war für Gören, dass die Leichtigkeit zurückgekehrt ist. Während dem Anrennen behielt die SGB die Ruhe, dominierte den Gegner.

"Die zwei Siege davor haben Ruhe reingebracht. Die Jungs wussten, dass sie jetzt wieder da sind", erklärt Gören den selbstbewussten Auftritt. Den wird die SG Barockstadt, die personell wohl unverändert nach Ginsheim reisen wird, am Sonntag wiederholen wollen. Bei der viertbesten Heim-Mannschaft der Liga ein schwieriges Unterfangen, auch wenn das stärkste Auswärtsteam anreist. (tw) +++

Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. Eintr. Stadtallendorf Eintr. Stadtallendorf 22 27 48
2. KSV Hessen Kassel KSV Hessen Kassel 22 45 47
3. FC Eddersheim FC Eddersheim 21 21 43
4. SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 22 32 42
5. VFB Ginsheim VFB Ginsheim 22 17 40
6. SV Rot-Weiss Hadamar SV Rot-Weiss Hadamar 22 15 37
7. SC Hessen Dreieich SC Hessen Dreieich 23 6 36
8. SC Vikt. Griesheim SC Vikt. Griesheim 22 -18 32
9. RW Walldorf RW Walldorf 23 0 33
10. SC  Waldgirmes SC Waldgirmes 23 -4 32
11. Türk Gücü Friedberg Türk Gücü Friedberg 22 -7 30
12. KSV Baunatal KSV Baunatal 23 -2 30
13. FV Bad Vilbel FV Bad Vilbel 21 -8 23
14. 1. Hanauer FC 1. Hanauer FC 23 -18 25
15. TUS Dietkirchen TUS Dietkirchen 22 -15 23
16. SV Steinbach SV Steinbach 21 -32 16
17. SV Neuhof SV Neuhof 21 -33 13
18. FSV Fernwald FSV Fernwald 23 -26 11

Ergebnisse

SG Barockstadt Fulda-LehnerzSG Barockstadt Fulda-Lehnerz 7:1 SV NeuhofSV Neuhof
TUS DietkirchenTUS Dietkirchen 1:2 FV Bad VilbelFV Bad Vilbel
KSV Hessen KasselKSV Hessen Kassel 4:0 SC Hessen DreieichSC Hessen Dreieich
KSV BaunatalKSV Baunatal 2:0 1. Hanauer FC1. Hanauer FC
SC Vikt. GriesheimSC Vikt. Griesheim 2:1 SV Rot-Weiss HadamarSV Rot-Weiss Hadamar
FSV FernwaldFSV Fernwald 1:5 SC  WaldgirmesSC Waldgirmes
VFB GinsheimVFB Ginsheim 1:2 RW WalldorfRW Walldorf
FC EddersheimFC EddersheimAbs.Türk Gücü FriedbergTürk Gücü Friedberg
SV SteinbachSV SteinbachAbs.Eintr. StadtallendorfEintr. Stadtallendorf
Zum Spielplan

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön