Osthessen Sport
16 Tore warf Felix Kircher für Hünfeld - am Ende reichten die aber nicht. Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

24.11.2019 - ESCHWEGE

Eschweger TSV - Hünfelder SV 36:34 (20:19)

Kircher-Show half dem HSV nicht

Bittere Niederlage für den Handball-Landesligisten Hünfelder SV. Beim Aufsteiger Eschweger TSV verloren die Haunestädter mit 34:36 (19:20) und verpassen es, die Abstiegsplätze auf Distanz zu halten. Kurios: Nur vier Torschützen konnte der HSV aufweisen, fast die Hälfte aller Hünfelder Tore gingen auf das Konto von Felix Kircher.

Dass die 16 Treffer Kirchers nicht dafür sorgten, dass der Hünfelder SV mit zwei Punkten im Gepäck aus Eschwege losfährt, machte HSV-Betreuer Hanno Bentler an einigen Dingen fest: "Das Problem war, dass unser Spiel über Außen nicht funktioniert hat. Dann haben wir noch einige Bälle verworfen und in der Abwehr standen wir nicht gut." Das führte dazu, dass Eschwege das Spiel zweimal drehen konnte.

Erst war es ein 6:0-Lauf, der aus einer Hünfelder Führung zu Beginn einen 9:13-Rückstand machte, kurz vor dem Ende besiegelte dann ein 5:0-Lauf des TSV den Heimsieg. "Wir haben uns das heute viel zu einfach vorgestellt", bemängelte Bentler. Holte der HSV den ersten Rückstand im zweiten Durchgang langsam aber sicher auf, war die Zeit für ein zweites Comeback dann aber zu weit fortgeschritten.

Nur vier Torschützen bestätigten Bentler, dass das Spiel über die Außen quasi eingestellt war. Zwar sorgten die, auch dank des Gala-Auftritts von Felix Kircher, für 34 Tore, mit einem funktionierenden Team wäre jedoch auch die Niederlage abzuwenden gewesen. So verpassen die Hünfelder eine kleine Befreiung aus den unteren Plätzen. Am kommenden Wochenende kommt der VfB Bettenhausen in die Haunestadt. (tw)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

Eschweger TSV: Gross, Medrea, Gleim - Smeu (4), Wagner (6/2), Otto (8), Erdogan, Meyer, Ständer (1), Guthardt (5/1), Haaß (9), Manojlovic (1), Reuchsel (2), Steinigk.

Hünfelder SV: Masche, Voß, Simon - Sitzmann (5), Sauer (5/4), Bachus (8), Walter, Gute, Aha, Heidler, Wald, Sauerbier, Kircher (16), Möller.

Schiedsrichter: Arend/Ganasinski.

Strafen: 3:4 (Smeu, 2x Guthardt - Sitzmann, Sauer, 2x Bachus).

Spielfilm: 0:1, 1:2, 4:3, 6:6, 7:9, 13:9, 15:11, 16:13, 19:15, 19:19, 20:19 (Halbzeit), 22:20, 24:22, 24:24, 28:26, 29:31, 31:32, 36:32, 36:34 (Enstand). +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön