Osthessen Sport
Innenverteidiger Markus Gröger (am Ball) und die SG Barockstadt treffen nun zweimal auf Walldorf. Archivfoto: Norbert Kaus

28.11.2019 - FULDA

SGB auf Wiedergutmachungstour

Das Walldorf-Doppel nutzen und den Abstand verkürzen

Auch für den Fußball-Hessenligisten SG Barockstadt Fulda-Lehnerz stehen die beiden letzten Spiele im Fußballjahr 2019 auf dem Plan. Dabei geht es erst am Sonntag (14 Uhr) auswärts in Walldorf, eine Woche später empfängt die SGB die Rot-Weißen dann in der heimischen Johannisau. Nach der verdienten Niederlage gegen Ginsheim sind die Fuldaer auf Wiedergutmachungstour und hoffen auf Fehler der Konkurrenz.

Die Rechnung könnte so einfach sein: Walldorf verlor in der Vorwoche deutlich mit 0:4 gegen Griesheim, die Barockstädter hingegen gewannen vor zwei Wochen souverän mit 3:0 gegen die Viktoria. Am Ende müsste also ein lockerer 7:0-Sieg zu Buche stehen, doch Trainer Sedat Gören widerspricht diesen Träumereien sofort: "Wir haben gesehen, dass es in der Hessenliga keine einfachen Spiele gibt. Du musst immer an deine Grenzen gehen, sowohl offensiv als auch defensiv."

Dabei bezieht der Ex-Profi die Ergebnisse vorheriger Spiele auch nicht in seine Analysen mit ein: "Daran kann man sich nicht anlehnen." Beim derzeit besten Aufsteiger Walldorf sieht er auf dem Kunstrasen durchaus spielerische Fähigkeiten, besonders die Heimstärke und die gefährlichen Standards hob er zudem heraus.

Trotzdessen pocht der SGB-Übungsleiter darauf, dass seine Jungs ihr Spiel wie auch in der kompletten Saison durchziehen und vor allem die Zweikämpfe annehmen. Gören steht gegen die Rot-Weißen derselbe Kader wie bei der Niederlage gegen Ginsheim zur Verfügung, wodurch die SGB-Spieler auch die Chance erhalten, sich zu rehabilitieren. 

Im Fokus der beiden Aufeinandertreffen gegen Walldorf steht vor allem, den Rückstand nach vorne zu verkürzen, da sich Eddersheim und Stadtallendorf auch zweimal zum Kräftemessen treffen. Auch für Gören kein zu vernachlässigender Fakt: "Wir wollen die Situation verkürzen und dann ruhig in die Weihnachtszeit gehen". Angestrebt sind bei der SGB sechs Punkte, doch ob der erste Dreier am Wochenende eingefahren werden kann, wird sich angesichts der Leistung der Barockstadt aus dem Spiel gegen Ginsheim zeigen müssen. (erb) +++

Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. Eintr. Stadtallendorf Eintr. Stadtallendorf 21 28 48
2. FC Eddersheim FC Eddersheim 21 21 43
3. KSV Hessen Kassel KSV Hessen Kassel 20 33 41
4. SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 21 26 39
5. SV Rot-Weiss Hadamar SV Rot-Weiss Hadamar 20 24 37
6. VFB Ginsheim VFB Ginsheim 20 16 37
7. SC Hessen Dreieich SC Hessen Dreieich 21 8 33
8. RW Walldorf RW Walldorf 21 0 30
9. SC  Waldgirmes SC Waldgirmes 21 -6 29
10. SC Vikt. Griesheim SC Vikt. Griesheim 20 -19 28
11. Türk Gücü Friedberg Türk Gücü Friedberg 21 -9 27
12. 1. Hanauer FC 1. Hanauer FC 21 -14 25
13. KSV Baunatal KSV Baunatal 21 -5 24
14. FV Bad Vilbel FV Bad Vilbel 20 -9 20
15. TUS Dietkirchen TUS Dietkirchen 20 -18 20
16. SV Steinbach SV Steinbach 19 -30 15
17. SV Neuhof SV Neuhof 19 -23 13
18. FSV Fernwald FSV Fernwald 21 -23 8

Ergebnisse

SV SteinbachSV SteinbachAbs.SV Rot-Weiss HadamarSV Rot-Weiss Hadamar
KSV BaunatalKSV Baunatal 0:1 SC Hessen DreieichSC Hessen Dreieich
SC Vikt. GriesheimSC Vikt. Griesheim 4:1 SV NeuhofSV Neuhof
KSV Hessen KasselKSV Hessen Kassel 6:1 FV Bad VilbelFV Bad Vilbel
TUS DietkirchenTUS Dietkirchen 2:3 SC  WaldgirmesSC Waldgirmes
SG Barockstadt Fulda-LehnerzSG Barockstadt Fulda-Lehnerz 5:0 RW WalldorfRW Walldorf
FC EddersheimFC Eddersheim 1:2 Eintr. StadtallendorfEintr. Stadtallendorf
VFB GinsheimVFB Ginsheim 6:1 1. Hanauer FC1. Hanauer FC
Zum Spielplan

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön