Osthessen Sport
Grafik: Timm Pope

06.12.2019 - REGION

Das war das Sportjahr 2019 (2)

Abschied nach elf Jahren, Regionalliga-Debüt und ein Rückschlag

Die Weihnachtszeit hat begonnen, viele zählen schon die Tage bis Weihnachten und Silvester. Höchste Zeit, das Sportjahr 2019 noch einmal Revue passieren zu lassen. Was ist passiert? Welche Aufreger und Highlights gab es? Nach dem Blick auf den Januar folgt nun der auf den Monat Februar.

Ein Monat für Tischtennis-Freunde. Allerdings werden zwei Nachrichten die Fans des TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell nicht wirklich begeistert haben.

Nach elf Jahren in Fulda: Wang Xi verlässt Maberzell

Es war der Startschuss für einen Umbruch - allerdings auch mit Wehmut. Denn mit Wang Xi verließ im Februar ein Maberzeller Urgestein den Verein. "Wir haben mit ihm elf tolle Jahre gehabt. Auch uns tut das ein bisschen leid, dass wir eine solche Entscheidung in der Gesamtverantwortung für den Verein treffen mussten", sagte TTC-Vizepräsident Claus-Dieter Schad im Februar gegenüber ON|Sport.

Die Gründe waren finanzieller und sportlicher Natur, Xi könne nämlich kein Doppel spielen, wie Präsident Stefan Frauenholz erklärte. Der langjährige Maberzeller gab wenige Tage später seinen Wechsel zum Ligakonkurrenten ASV Grünwettersbach bekannt, die freigewordene Stelle im Kader nahm das TTC-Talent Fan Bo Meng ein. In seinem letzten Heimspiel konnte Wang Xi noch ein glattes 3:0 gegen Dennis Klein vom TTC indeland Jülich feiern - ein passender Abschluss nach elf Jahren in Fulda.

"RhönSprudel Masters"

Mit großer Vorfreude erwarteten der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell und alle Tischtennis-Freunde der Region die ersten "RhönSprudel Masters", das mit Größen wie Jan-Ove Waldner, Dimitrij Ovtcharov, Steffen Fetzner oder Jörgen Persson aufwartete. "Die Resonanz hätte natürlich höher sein können, aber im Schnitt hatten wir 350 bis 400 Zuschauer in der Halle. Damit sind wir für die erste Auflage zufrieden", beurteilte Schad.

Der Sieger war Dimitrij Ovtcharov, der sich im Finale nach fünf Sätzen gegen Lokalmatador Wang Xi durchsetzte. Bei allem sportlichen Ehrgeiz, spielten die Tischtennis-Größen natürlich auch für die Galerie. Jörgen Persson, der zweite ehemalige Fuldaer, und Samuel Walker etwa sorgten für manchen Lacher auf den Tribünen, wenn sie das Spielgeschehen kurzerhand in selbige verlagerten oder Punkte mit dem Fuß erzielten.

Erstmals seit fünf Jahren: Maberzell verpasst Play-Offs

Nach einer 2:3-Niederlage beim TTC Schwalbe Bergneustadt war klar, dass der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell erstmals seit fünf Jahren nicht an den Play-Offs teilnehmen würde. Der schwache Saisonstart machte dies zunichte, da half auch die Serie von sieben Spielen ohne Niederlage bis zur Pleite in Bergneustadt nichts. "Natürlich ist ein bisschen Wehmut dabei, dass wir diesmal nicht in den Play-Offs stehen. Aber in Summe sind wir mit der Saison zufrieden", so Schad, denn die Zielsetzung war eine Positionierung zwischen den Plätzen vier und acht.

Reinhard feiert Regionalliga-Debüt

Im Januar der Wechsel, Ende März schon die Startaufstellung: Die Wintervorbereitung nutzte Moritz Reinhard mit fünf Treffern für mächtig Eigenwerbung. Im Heimspiel gegen den SSV Ulm durfte der Elterser vor 5.500 Zuschauern einlaufen und stand knapp 60 Minuten auf dem Feld. Doppelter Grund zur Freude: den Kickers gelang ein 3:0-Erfolg. Zwar noch ohne Reinhard-Tor, das sollte aber wenige Wochen später folgen beim 1:0-Sieg gegen Hessen Dreieich. (tw) +++

↓↓ alle 11 Artikel anzeigen ↓↓

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön