Osthessen Sport
Joachim Bug und seine HSG eilen weiter von Sieg zu Sieg. Fotos: Gerhard Manns

01.12.2019 - ROTENBURG/F.

TG Rotenburg - Großenlüder/H. 29:34 (13:15)

Auch Rotenburg rüttelt nicht an der HSG-Serie

Und die Siegesserie geht weiter. Auch im elften Spiel bleibt Handball-Landesligist HSG Großenlüder/Hainzell ohne Punktverlust, im Derby gegen die TG Rotenburg feierte der Tabellenführer einen 34:29 (15:13)-Erfolg. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten war der Sieg für die Mannschaft von Joachim Bug am Ende verdient.

Die ersten 20 Minuten gingen dabei nämlich an die Hausherren. "Rotenburg hat das da richtig stark gelöst, unser Angriffsspiel hat mir aber auch nicht gefallen", sagte HSG-Trainer Bug nach dem Spiel. Zu überhastet sei es gewesen, die Vorgabe, mit viel Tempo die TGR auseinander zu hebeln, ging so nicht auf. Daher konnten sich die Hausherren auch teils deutlicher (6:3, 11.) absetzen. 


Eine Umstellung auf eine 5:1-Abwehr zeigte dann allerdings Wirkung, denn die Gäste waren besser drin und drehten den Rückstand langsam aber sicher in eine eigene Führung. In der 25. Minute konnte der Spitzenreiter ausgleichen (12:12), die 15:13-Führung zur Halbzeit ein wichtiges Zwischenergebnis auf dem Weg zum Derbysieg. "Mit zunehmender Spieldauer konnten wir dann unsere konditionelle Überlegenheit ausspielen", so Bug.

Denn Rotenburg blieb dann nur noch zu Beginn der zweiten Halbzeit in Schlagweite, ab der 38. Minute (21:18) zog Großenlüder dann davon. Auch ohne die Verletzten Michael Blinzler und Benedikt Dimmerling, dessen Part Dominik Koch sehr stark ausführte, so Bug, behielt Großenlüder die weiße Weste.


Elf Spiele, elf Siege. Großenlüder/Hainzell kann sich in dieser Spielzeit wohl nur noch selber schlagen. "Diese Zielstrebigkeit, wie wir die Spiele zu Ende spielen, ist beeindruckend", sprach Bug seiner Mannschaft ein Kompliment aus. Am 8. Dezember geht es für die HSG Großenlüder/Hainzell gegen die HSG Twistetal weiter, die TG Rotenburg muss am selben Tag zur TG Wehlheiden. (tw) 

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

TG Rotenburg: Dick, Drazen - Harbusch (3/3), N. Fischer (1), J. Fischer (1), T. Balic (1), Golkowski (1), Reyer (6), B. Balic (6), Schuhmann (5), Günther (2), Holl (3), Gerlich.

HSG Großenlüder/Hainzell: Stradtmann, Decher - Sippel (5), Wehner (1), L. Münker (1), Kirst, Koch (6), S. Münker (1), Malolepszy (7), L. Dimmerling (9), Grosch, H. Dimmerling (2), Peppler (2).

Schiedsrichter: Hoffelner/Krell.

Strafen: 6:5 (N. Fischer, T. Balic, Reyer, Schuhmann, 2x Holl - Koch, 2x Malolepszy, Grosch, H. Dimmerling).

Spielfilm: 1:0, 2:1, 3:3, 6:3, 7:6, 10:7, 11:10, 12:14, 13:15 (Halbzeit), 15:16, 18:19, 19:21, 20:23, 22:25, 24:28, 25:31, 26:33, 29:34 (Endstand). +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön