Osthessen Sport
Grafik: Timm Pope

09.12.2019 - REGION

Das war das Sportjahr 2019 (3)

Von der Eintracht-Invasion bis zum Markenzeichen-Verlust

Die Weihnachtszeit hat begonnen, viele zählen schon die Tage bis Weihnachten und Silvester. Höchste Zeit, das Sportjahr 2019 noch einmal Revue passieren zu lassen. Was ist passiert? Welche Aufreger und Highlights gab es? Die für den Monat März können Sie im dritten Teil des Jahresrückblicks lesen.

Am Wasser, in der Luft oder bei Holzfäller-Arbeiten. Die Redakteure von ON|Sport waren im März bei so einigen Sachen dabei. Am Wasser beim Kanu-Rennen, in der Luft auf dem Weg ins Guiseppe-Meazza-Stadion nach Mailand oder bei Holzfäller-Arbeiten an den Künzeller Tannen.

Osthessen feiern magische Pokal-Nacht in Mailand

Es war ein Traum, der für Christopher Schaus in Erfüllung ging. Der WEMAG-Geschäftsführer organisierte gemeinsam mit dem Partner Fanshop Fulda für 174 Fans von Eintracht Frankfurt einen Flug, um das Rückspiel in der Europa League gegen Inter Mailand im ehrwürdigen Guiseppe-Meazza-Stadion zu verfolgen. "Man kann ein durchweg positives Fazit ziehen, das war echt gut", sagte Schaus nach der Landung zurück in Kassel. Damit untertrieb der Reiseleiter schon fast, denn was sich im Norden Italiens abspielte, war Ekstase pur.

15.000 Eintracht-Fans verwandelten das Spiel in ein Heimspiel, der 1:0-Sieg nach einem Treffer von Luka Jovic war für diese das Sahnehäubchen auf einer magischen Nacht. "Es war eine super Reisegruppe, die Stimmung über den gesamten Ausflug war richtig gut", sagte Schaus. Die 174 Menschen der Reisegruppe werden diesen 24-Stunden-Trip wohl nicht mehr vergessen. Überhaupt wusste die Eintracht im internationalen Wettbewerb zu gefallen, stieß bis in Halbfinale vor, ehe gegen den FC Chelsea Schluss war.

50. Fulda-Kanu-Rennen

Im März feierte der Kanu-Club Fulda Jubiläum. Zum 50. Mal wurde das Fulda-Kanu-Rennen ausgetragen. Dabei ging es am zweiten Tag zurück auf die "Ur-Strecke" zwischen Eichenzell und Fulda-Ziegel, was bei den rund 300 Teilnehmern sehr gut ankam. "Dass wir die Langdistanz auf der Oberen Fulda und der Urstrecke austragen konnten, war das Sahnehäubchen auf einem gelungenen Jubiläum", zog Gescher ein durchweg positives Fazit der beiden Renntage. Neun Podestplätze räumten die Fuldaer Kanuten ab, paddelten sich zudem zu zehn Hessentiteln.

Daniel Hanslik wechselt zu Holstein Kiel

Nächster Karriereschritt für den aus Unterhaun stammenden Daniel Hanslik. Im März gab der Stürmer von der U23 des VfL Wolfsburg seinen Wechsel zum Zweitligisten Holstein Kiel bekannt. "Ich möchte hier die Chance nutzen, meine Stärken ins Team einbringen und natürlich auch technisch und taktisch weitere Schritte nach vorn machen", wurde Hanslik auf der Homepage der Störche zitiert. Der wirkliche Durchbruch gelang jedoch nicht, ein halbes Jahr später steht eine Leihe im Winter im Raum.

Einschneidend: TSV Künzell verliert sein Markenzeichen

"An den Tannen" - so heißt die Sportstätte des Fußball-Gruppenligisten TSV Künzell. Aufgrund eines Borkenkäfer-Befalls wurden an zwei Tagen rund 60 nicht mehr zu rettende Bäume gerodet. Kahlschlag also, der TSV verlor sein Markenzeichen. Dabei handelte es sich jedoch um Fichten, die Namensgebung stammt vermutlich aus der Flurbezeichnung "An den Röther Tannen", wo früher Waldgebiet war. Es sollen neue Bäume gepflanz werden, bis dahin macht der Sportplatz an einer Stelle jedoch einen kahlen Eindruck. (tw) +++

↓↓ alle 11 Artikel anzeigen ↓↓

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön