Grafik: Timm Pope

16.12.2019 - REGION

Das war das Sportjahr 2019 (6)

Juni nahm Fahrt auf: Aufstiege, Rückzüge und ein Rekord

Die Weihnachtszeit hat begonnen, viele zählen schon die Tage bis Weihnachten und Silvester. Höchste Zeit, das Sportjahr 2019 noch einmal Revue passieren zu lassen. Was ist passiert? Nach einem überschaubaren Mai kam der Juni gleich schwungvoller daher, aber schaut selber, was der Monat parat hielt.

Saure-Gurken-Zeit? Von wegen! Von Aufstiegen, Rekorden, Rückzügen und Auflösungen hatte der Juni alles zu bieten, um für reichlich Gesprächsstoff zu sorgen. 

Matthias Deppe wechselt zu Eintracht Baunatal

"So eine Chance bekommt man nie wieder, das wird eine riesen Aufgabe", sagte Matthias Deppe Anfang Juni. Denn plötzlich stand Handball-Drittligist Eintracht Baunatal vor der Tür, wollten den Trainer des TV Hersfeld haben. Deppe, der die Hersfelder in der Vorsaison auf Platz drei führte, musste nicht lange überlegen und sagte der Eintracht zu. Ein recht kurzes Intermezzo, denn schon Mitte Oktober trat Deppe zurück, ist seidem vereinslos. 
 
Neuhof und Ehrenberg steigen auf

Großer Jubel in Ehrenberg und Neuhof. Beide Teams schafften in der Relegation den Aufstieg in die Verbands- beziehungsweise Hessenliga. Während es bei Neuhof die Rückkehr nach 60 Jahren in die höchste hessische Spielklasse war, stieg die Mannschaft aus der Rhön erstmals in der Vereingeschichte in die Verbandsliga auf. Entsprechend groß war der Jubel bei beiden Vereinen, kurios aber auch die Spielverläufe.

Denn dem SVN reichte jedes Ergebnis außer einer 0:2-Niederlage zum Aufstieg. So war bereits in der 67. Minute nach dem Treffer von Radek Görner klar, dass der SVN aufsteigt. Dies führte zu einem doppelten Jubel in Ehrenberg, denn durch Görners Treffer war auch Türkgücü Kassel aufgestiegen, das Minuten zuvor noch der SG Ehrenberg 1:2 unterlag. Nach einem Rückstand drehte die SGE innerhalb von vier Minuten das Spiel und setzte die Rhön auf die Verbandsliga-Karte.

Alexander Bär hört als Trainer auf

Jährlich kommt es nicht vor, dass auf der Pressekonferenz nach dem geschafften Aufstieg verkündet wird, dass der Aufstiegstrainer in der kommenden Spielzeit nicht mehr an der Seitenlinie steht. So passiert im Juni beim SV Neuhof. Der stellvertretende Sportleiter Michael Böhm erklärte: "Alex macht im nächsten Jahr keinen Trainer mehr, wir haben einen Trainer mit A-Lizenz verpflichtet." Dass Alexander Bär nicht mehr Trainer sein wird, war abgesprochen. Der Zeitpunkt der Bekanntgabe überraschte dann doch. Ende September dann die Rolle rückwärts: Bärs Nachfolger Valentin Plavcic wurde entlassen, seitdem steht der Aufstiegstrainer wieder an der Seitenlinie.

Elfmeterrekord beim Fulda-Cup

Die Stadt Fulda feierte ihr 1.275. Jubiläum. Zu diesem Anlass ließen sich die Veranstalter des Fulda Cups etwas besonderes einfallen: 1.275 Elfmeter sollten geschossen werden, um den deutschen Elfmeterrekord nach Fulda zu holen. Der Andrang am 15. Juni war groß, weshalb es keine große Überraschung war, dass der bisherige Rekord durch 1.603 geschossenen Elfmetern pulverisiert wurde. "Das macht mich sehr stolz. Ich freue mich, dass so viele Leute gekommen sind", sagte Jacobus Quell aus dem Organisationsteam.

SG Petersberg löst sich auf: FT Fulda wieder eigenständig

Leider fehlen der SG Petersberg, wie vielen anderen Vereinen auch, jüngere Mitglieder, die den Verein in die Zukunft führen", hieß es in einer Pressemitteilung der SG Petersberg. Die Konsequenz: der Verein löste sich zum 30. Juni auf, die Handball-Spielgemeinschaft mit der FT Fulda - sie existiert nicht mehr. Da sich kein neuer Vorstand fand, wurde die Auflösung der SGP auf der Jahreshauptversammlung beschlossen. Damit nahm eine 40-jährige Geschichte ein Ende.

Luchse Lauterbach ziehen sich aus der Regionalliga zurück

Regionalen Eishockey gibt es seit dieser Saison nicht mehr in der Regionalliga. Die Luchse Lauterbach gaben ihren Rückzug aus der vierthöchsten deutschen Spielklasse bekannt. Finanzielle Gründe waren ausschlaggebend, diesen Schritt zu gehen. Zu groß sei die Kluft zwischen Lauterbach und anderen Mannschaften der Liga gewesen, die Struktur der Konkurrenz wurde immer mehr semi-professionell. Ein Neuaufbau folgte, viele Spieler aus der Region treiben den Anfang in der Hessenliga voran. +++

↓↓ alle 11 Artikel anzeigen ↓↓

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön