Osthessen Sport
Nach wie vor ohne Niederlage: Die HSG Großenlüder/Hainzell hat Grund zu feiern! Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

20.01.2020 - GROßENLÜDER

Großenlüder/H. - HSG Baunatal 34:32

Großenlüder/Hainzell auch im neuen Jahr nicht zu schlagen

Die HSG Großenlüder/Hainzell konnte ihre beeindruckende Serie in der Handball-Landesliga auch nach der dreiwöchigen Winterpause fortsetzen. Gegen den Tabellenfünften HSG Baunatal feierte der ungeschlagene Tabellenführer einen 34:32 Sieg. Dabei tat sich der Favorit allerdings lange Zeit ziemlich schwer.

Großenlüders Trainer Joachim Bug hatte im Vorfeld der Partie vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit des Gegners gelobt. Die zeichnete die Gäste auch in der Lüdertalhalle wieder aus. Im Kollektiv machte die HSG Baunatal dem Tabellenführer das Leben extrem schwer. Vor allem die erste Halbzeit war hart umkämpft.

Keine der beiden Mannschaften konnte sich in Durchgang eins wirklich absetzen. Der größte Vorsprung betrug lediglich drei Tore. "Baunatal hat sehr gut verteidigt. Wir waren allerdings in der ein oder anderen Situation auch zu ungeduldig im Angriff. Immer wenn wir mit mehr Geduld gespielt haben, kamen wir auch zu Chancen", sagte Joachim Bug im Anschluss an die Partie. Dass sich der Tabellenführer in Durchgang eins nicht deutlicher absetzen konnte, lag auch an der schwachen Siebenmeter-Quote. Lediglich einen von vier Versuchen konnte die HSG Großenlüder/Hainzell verwandeln. Die Gäste, die immer wieder zu leichten Treffern kamen, machten das deutlich besser und blieben deshalb bis zur Pause in Schlagdistanz. Trotzdem gingen die Gastgeber mit einer knappen 15:14 Führung in die Kabine.

Dort schien Joachim Bug die richtigen Worte gefunden zu haben. In Durchgang zwei setzte sich der Favorit Stück für Stück ab. In dieser Phase nahm vor allem Dimmerling das Heft des Handelns in die Hand. Beim Stande von 17:17 warf er vier Tore in Folge, was für die erste komfortable Führung des Spiels sorgte. Diese Führung ließ sich Großenlüder nicht mehr nehmen. Auch wenn die Souveränität weiterhin fehlte. Trotz zwischenzeitlich fünf Toren Vorsprung ließ man den Gegner immer wieder ins Spiel kommen. Am Ende reichte es aber dennoch zum 14. Sieg im 14. Spiel. "Für uns war es enorm wichtig, mit einem Sieg in die Rückrunde zu starten. Das ist das, was für uns zählt", so Bug. (Felix Hagemann)+++

Die Statistik zum Spiel


HSG Großenlüder/Hainzell: Decher, Sippel (3), Wehner, Münker L. (5), Kirst, Koch (4), Münker S., Malolepszy (8), Herber, Dimmerling (9), Blinzler (3), Grosch, Peppler (2)

HSG Baunatal:
Henkel, Cammann (3), Wagenführ, Suter, Vogt (15), Mett (3), Range (4), Käse (5), Hartung, Dexling, Guthardt (2)

Schiedsrichter:
Wollbeck/Zang

Strafen:
6:4 (Koch, Münker, 2x Malolepszy, Grosch, Peppler - Cammann, 2x Vogt, Käse)

Spielfilm:
1:0, 2:2, 4:2, 4:4, 5:5, 7:5, 9:6, 9:9, 9:10, 10:10, 11:12, 12:12, 15:14 (Halbzeit) 15:15, 17:15, 17:17, 22:18, 23:19, 25:20, 26:21, 28:23, 28:25, 30:26, 32:27, 32:30, 33:31, 34:32 (Ende)

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön