Osthessen Sport
Marcus Rohe und die Billard-Spieler der SG Johannesberg können mit zwei Heimsiegen einen großen Schritt Richtung Meisterschaft machen. Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

14.02.2020 - FULDA

Meisterschaft Anfang März?

Johannesberger Queue-Künstler können großen Schritt machen

Am kommenden Samstag und Sonntag wollen die Spitzenspieler der Johannesberger Billardabteilung zuhause die Punkte einsammeln und den nächsten, großen Schritt Richtung zweite Bundesliga gehen. Startschuss ist am Samstag um 14 Uhr im Vereinsheim der SG Johannesberg gegen den PBC Altmark Salzwedel. Sonntag um 11 Uhr beginnt die Partie gegen die Buffalos Berlin.

Nach der Papierform sollte der Tabellenführer aus Osthessen gegen die zwei Tabellenletzten wenig Probleme haben, aber „die größten Probleme hat man immer mit sich selbst“, wie der Sportliche Leiter Alexander Hofmann auch schon selbst nur allzu oft erfahren musste. „Lassen wir uns nicht von der Rangliste täuschen, wer in der dritthöchsten deutschen Spielklasse agiert, der kann was“, erklärt Hofmann, wissend, dass jedes einzelne Spiel erst einmal gewonnen werden muss.

Natürlich erwartet jeder Billardkundige zwei Heimsiege, auch die Akteure der SG. Sollte es denn auch so kommen, haben die Osthessen bei noch vier ausstehenden Spielen mit mindestens 7 Punkten Vorsprung auch weiterhin die Top-Position der Liga inne und könnten bereits Anfang März die Meisterschaft klarmachen. Für Fulda treten neben Raphael Wahl und Juri Pisklov noch Erik Köhler und Marcus Rohe an. Moritz Heurich und Alexander Hofmann stehen als Ersatzspieler auf dem Plan. (pm) +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön