Osthessen Sport
Auf Jannik Bachus wird der Hünfelder SV mindestens ein Spiel verzichten müssen. Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

12.03.2020 - REGION

21. Spieltag in der Handball-Landesliga

TGR zu Gast bei der Heimmacht - HSV will im Abstiegskampf nachlegen

Die TG Rotenburg und der Hünfelder SV stehen am Wochenende vor tückischen Aufgaben in der Handball-Landesliga. Während die TGR beim extrem heimstarken VfL Wanfried ran muss, gilt es für den HSV die starke Leistung aus dem Derby zu bestätigen und mit Wehlheiden einen direkten Konkurrenten um den Nichtabstieg zu distanzieren. 

VfL Wanfried - TG Rotenburg (Samstag, 18 Uhr)

Auf die Rotenburger wartet eine extrem knifflige Auswärtshürde. Wanfried ist zuhause eine absolute Macht, gewann unter anderem gegen Tabellenführer Großenlüder/Hainzell und vor zwei Wochen sehr deutlich gegen den TV Hersfeld. Von daher scheinen die Rollen im Vorfeld klar verteilt. Dennoch geht TGR-Trainer Robert Nolte entspannt in das Duell mit dem Tabellen-Achten: "Wir sind relativ sorgenlos in der Tabelle, für sie ist es jedoch ein ungemein wichtiges Spiel, da sie noch ein paar Punkte brauchen. Sie werden alles dafür tun, um zu gewinnen." 

Seiner Mannschaft traut er in Wanfried trotzdem einiges zu: "Wir kennen sie sehr gut und haben bisher auch immer gut gegen sie ausgesehen" Der Schlüssel gegen einen athletischen und robusten Gegner liegt in seinen Augen in einer dicht stehenden Defensive. "Wir müssen früh den Kontakt suchen und sie immer wieder zu Stops zwingen", sagt Nolte. Die Personallage ist weiter angespannt. Der kleine Kader wird am Sonntag auch wieder auf Simon Golkowski verzichten müssen. Eventuell bekommt man noch Unterstützung aus der zweiten Mannschaft.  

TG Wehlheiden - Hünfelder SV (Samstag, 18:30 Uhr)

Für den HSV heißt es den Sieg gegen Großenlüder/Hainzell von vergangener Woche mit einem Sieg zu veredeln. Trainer Holger Hölzinger warnt jedoch davor den Tabellenvorletzten aus Wehlheiden zu unterschätzen: "Es wird kein leichtes Spiel für uns. Für sie ist es die große Chance noch mal an uns heranzukommen, deshalb müssen wir die Leistung der letzten zwei Wochen unbedingt wiederholen."

Trotz der angespannten Situation im Abstiegskampf spielte die Mannschaft im Derby mit einer beeindruckende Lockerheit auf. "Klar, haben wir Druck. Aber wir dürfen auch nicht verkrampfen und müssen einen klaren Kopf behalten. Wenn uns das gelingt, bin ich optimistisch", sagt Hölzinger. Er wird allerdings dabei die Mannschaft wieder umbauen müssen. Alexander Unglaube wird die restlichen Spiele mit einem Fingerbruch verpassen, auch Jannik Bachus fehlt im Abstiegskampf vorerst mit einer Blauen Karte. (fh) +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön