09.07.2020 - FULDA

Wasserballer wieder im Training

Zwillinge Paul und Philipp Purkl: "Manchmal fliegen auch die Fetzen"

Seit rund drei Wochen sind die Wasserballer der Wasserfreunde Fulda wieder im regulären Schwimmtraining. Die Zeit ohne Wasser hat für die Mannschaft von Trainer Raul de la Pena ein Ende. Darüber freuen sich auch Paul und Philipp Purkl. Die beiden talentierten Zwillinge haben mit ON|Sport über die derzeitige Situation und ihre Leidenschaft zum Wasserball gesprochen.
 
Erst 18 Jahre und dennoch aus der 2. Liga-Mannschaft nicht mehr wegzudenken. Schon seit Jahren gehören die beiden Brüder zu den Leistungsträgern der Wasserfreunde Fulda. Dabei sah es zunächst gar nicht nach einer Karriere im Wasserball aus. "Unsere Familie hatte überhaupt keinen Bezug zum Wasser, wir haben vorher auch alles andere ausprobiert, haben zum Beispiel zehn Jahre Fußball gespielt", erzählen die Beiden.
 

Die Zwillinge Paul (l.) und Philipp ...Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

Trainer Raul de la Pena

Durch ein zufällig entdecktes Plakat sind sie dann zum Wasserball gekommen und seitdem auch dabeigeblieben. "Es ist einfach etwas ganz anderes. Die Mischung aus Schwimmen und Handball, gepaart mit den Zweikämpfen unter Wasser machen diesen Sport so besonders", beschreibt Paul Purkl seine Faszination.
 
Dass es die Zwillinge dabei nur im Doppelpack gibt, hat Vor- und Nachteile zugleich. "Wir spornen uns gegenseitig immer wieder an, das hilft uns besser zu werden, aber es fliegen natürlich ab und an auch mal die Fetzen", gesteht Philipp. Dennoch steht für beide fest, dass sie auch in Zukunft miteinander spielen wollen. Ob das jedoch in Fulda sein wird, ist noch nicht endgültig geklärt. Die beiden haben ihr Abitur in der Tasche, suchen jetzt einen geeigneten Studienort. Je nachdem, wo dieser sein wird, ist auch ein Wechsel nicht ausgeschlossen.
 

Derzeit liegt das Hauptaugenmerk aber auf der Vorbereitung für die neue Saison in der 2. Waserballliga Süd. Was allerdings noch fehlt nach Monaten ohne Schwimmtraining, ist das richtige Gefühl fürs Wasser. "Wir haben uns sehr lange nur mit Trockenübungen fithalten können, jetzt wieder im Wasser zu sein, ist schon noch etwas ungewohnt. Aber ich hoffe, dass wir schnell wieder in den Rhythmus kommen", sagt Paul. Wann die neue Saison beginnt, ist noch unklar. Bei den Wasserfreunden hofft man auf August. Spätestens dann sollte das Gefühl für das Wasser zurück sein. (fh) +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön