Osthessen Sport
Kevin Hohmann, Jan-Niklas Jordan, Marek Weber und Maximilian Balzer (v.l.) spielten schon in der Jugend in Bronnzell. Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

13.07.2020 - FULDA

Balzer, Hohmann, Jordan, Weber

Früher Jugend, heute Gruppenliga: Der Weg führte nur nach Bronnzell

Es ist schon immer etwas Besonderes, wenn ein früherer Jugendspieler als gestandener Fußballer zurückkehrt. Dass sich der Fußball-Gruppenligist SG Bronnzell gleich mit vier ehemaligen Jugendspielern verstärkt, ist außergewöhnlich. Für Jan-Niklas Jordan, Marek Weber, Maximilian Balzer und Kevin Hohmann war der Wechsel nach Bronnzell der logische Schritt, wie sie im Gespräch mit ON|Sport verrieten.
 
Was allen vieren während ihrer Zeit bei anderen Vereinen im Gedächtnis blieb, war die Gemeinschaft, die die Zeit in der Jugend der SG Bronnzell ausgemacht hat. "Wir sind damals B-Jugend-Meister geworden und hatten das Aufstiegsspiel gegen Kaiserslautern. Da hat man gemerkt, wie ein ganz Dorf am Strang zieht, das war wie ein großes Fest. Jeder hilft hier und jeder packt an und das ist ein großes Plus bei dem Verein", sagt Maximilian Balzer.

Die vier Neuzugänge sprachen über ihre ...

ON|Sport-Redakteur Tino Weingarten traf sich mit ...

Für Marek Weber war der Weg ...

Das Ziel von Kevin Hohmann: Mit ...

Jan-Niklas Jordan bringt wie Weber Hessenliga-Erfahrung ...

Für Maximilian Balzer gab es nur ...


Aber nicht nur beim Aufstiegsspiel, wie sich Jan-Niklas Jordan erinnert: "Damals war es für Bronnzell ganz neu, in der C-Jugend Hessenliga zu spielen, Kevin, Marek und ich waren der erste Jahrgang. Da hatten wir das erste Spiel bei Hessen Kassel und haben einen großen Bus organisiert und sind mit 70, 80 Mann nach Kassel gefahren. Wir haben da 3:0 gewonnen und ich glaube, das ist absolut einmalig. Hier in Bronnzell war an dem Tag ein Dorffest und wir wurden gefeiert, als hätten wir die Meisterschaft geholt."

Wechsel im Viererpack schnell in die Wege geleitet

Für Balzer, Jordan, Marek Weber und Kevin Hohmann kam nach der Anfrage der Bronnzeller nur ein Wechsel in die Heppeau in Frage. "Bei mir waren die Wege kurz, weil mein Vater sportlicher Leiter hier ist und man sich mal über den Weg läuft", so Weber. "Die letzten Spiele vor der Winterpause waren unbefriedigend und dann hat man mitbekommen, dass sich das alles ein bisschen auflösen wird und dann hat man auch überlegt. Meinem Vater ist das auch nicht entgangen", sagt der Stürmer.


Matthias Weber fragte auch nach Balzer und Hohmann und so war auch schnell der Bogen zu Jordan gespannt. "Aufgrund der Tatsache, dass die anderen hergegangen sind, habe ich mir Gedanken gemacht und es war auch der richtige Schritt, weil ich wieder mit meinen Freunden zusammen spiele. In Bronnzell ist es sehr familiär und ich vergleiche das immer mit dem TSV Lehnerz, wo es mir sehr gefallen hat", sagt Jordan.

Mit Bronnzell in die Verbandsliga? 

Das Familiäre ist ein guter Stichpunkt, denn das war ein großer Grund, warum es die vier Spiele zurück in die Heppeau zog. "Hier wird sich um einen gekümmert, gefragt, ob alles gut ist. Man merkt, dass hier sehr große Bemühungen hinterstecken. Hier wird man wertgeschätzt und vielleicht kann man an alte Zeiten anknüpfen", sagt Balzer. An die alten Zeiten würden alle vier Neuzugänge von der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz gerne anknüpfen. "Für mich war es immer ein Traum, mit Bronnzell in der Verbandsliga zu spielen. Und dann auch noch mit meinen Freunden, mit denen ich früher zusammen gespielt habe", freut sich Hohmann auf die anstehende Saison.


Klare und ambitionierte Ziele, die auch der Verein verfolgt - obwohl das Thema Verbandsliga von den Verantwortlichen als kein "Muss-Ziel" ausgegeben wird. "Bronnzell hat uns eine Vision aufgezeigt, hier soll noch etwas aufgebaut werden. Keiner von uns sieht Bronnzell als Ausklang. Da sind wir zu jung für und von der Einstellung her sind wir noch nicht fertig", sagt Weber, der wie Jordan Erfahrung aus der Hessenliga mitbringt.

Auf die Spiele mit den Bronnzellern freuen sich alle vier schon jetzt. "Es ist auch einfach schöner, wenn man hier bei einem Topspiel vor 400 bis 500 Zuschauern spielt als in Lehnerz am Kunstrasen vor 50. Man hat nur ein Leben als Fußballer und dann erinnert man sich lieber an die Spiele und Aufstiege vor vielen Zuschauern. Und da haben wir mit Bronnzell hoffentlich mehr Möglichkeiten als mit der Barockstadt", sagt Weber. Sicher ist: Mit den vier früheren Jugendspielern schlägt die SG Bronnzell ein neues Kapitel in ihrer Vereinsgeschichte auf. (Tino Weingarten) +++

Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. Spvgg. Hosenfeld Spvgg. Hosenfeld 17 17 30
2. FSV Thalau FSV Thalau 18 1 30
3. SV Großenlüder SV Großenlüder 17 12 28
4. SG Aulatal SG Aulatal 18 2 29
5. SG Oberzell/Züntersbach SG Oberzell/Züntersbach 19 19 30
6. FT Fulda FT Fulda 18 0 28
7. SG Eiterfeld/Leimbach SG Eiterfeld/Leimbach 18 11 27
8. Hünfelder SV II Hünfelder SV II 18 -16 26
9. SV Müs SV Müs 18 3 25
10. SG Bronnzell SG Bronnzell 18 8 25
11. RSV Petersberg RSV Petersberg 19 2 26
12. SG Elters/Eckwb/Schwb SG Elters/Eckwb/Schwb 17 -7 23
13. SG Schlüchtern/Elm SG Schlüchtern/Elm 16 -7 16
14. SG Freiensteinau SG Freiensteinau 16 -13 16
15. SG Kerzell SG Kerzell 17 -21 13
16. TSV Künzell TSV Künzell 18 -11 11

Ergebnisse

SG Eiterfeld/LeimbachSG Eiterfeld/Leimbach 3:1 SG KerzellSG Kerzell
Spvgg. HosenfeldSpvgg. HosenfeldAbs.FT FuldaFT Fulda
SG BronnzellSG BronnzellAbs.SG Schlüchtern/ElmSG Schlüchtern/Elm
SV GroßenlüderSV GroßenlüderAbs.SG FreiensteinauSG Freiensteinau
SG AulatalSG AulatalAbs.TSV KünzellTSV Künzell
SG Oberzell/ZüntersbachSG Oberzell/Züntersbach 3:2 RSV PetersbergRSV Petersberg
FSV ThalauFSV ThalauAbs.SV MüsSV Müs
Hünfelder SV IIHünfelder SV II 1:0 SG Elters/Eckwb/SchwbSG Elters/Eckwb/Schwb
Zum Spielplan

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön