Jan-Philip Glania kehrt einer weiteren Olympia-Teilnahme den Rücken und beendet seine Karriere. Foto: picture alliance / Sven Simon

05.08.2020 - PETERSBERG

"Es war eine unglaubliche Reise"

Kein Olympia! Jan-Philip Glania beendet seine Karriere

Der Petersberger Rückenschwimmer Jan-Philip Glania hat sich entschieden und wird die Qualifiktation für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio nicht mehr in Angriff nehmen. Der 31-Jährige wird seine Schwimm-Karriere beenden. Nach der coronabedingten Verschiebung der Sommerspiele hatte Glania offen gelassen, wie seine Zukunft aussehen wird.

Die Entscheidung gab Glania am Dienstagmittag in seinen sozialen Netzwerken bekannt. "Als Athlet durfte ich wahnsinnige Erfahrungen machen, einmalige Momente und persönliche Begegnungen erleben, die ich nie vergessen werde, da sie mein Leben nachhaltig bereichert haben. Für mich lautet die Entscheidung nun jedoch: Neuanfang", schreibt Jan-Philip Glania auf seiner Instagram-Seite.

Ab September wird der 31-Jährige Bademütze und Badehose in den Schrank packen und als Zahnarzt arbeiten - und zwar in Fulda. "Auf diesen Start in ein neues Leben freue ich mich sehr. Für mich war es eine unglaubliche Reise: vom Kinderschwimmen im Sportbad Ziehers in Fulda bis in die Olympischen Stadien in London und Rio de Janeiro und sogar auf das Podest bei Welt- und Europameisterschaften", so Glania.

Eigentlich wollte Glania seine dritte Teilnahme an den Olympischen Spielen schaffen und in Tokio an den Start gehen. Die coronabedingte Verschiebung machten ihm und vielen anderen Athleten einen Strich durch die Rechnung. In den drei Monaten machte sich Glania reichlich Gedanken, wie er seine sportliche Karriere weiterführen wird. Mit der Entscheidung, dass die ab September beendet ist. (tw) +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön