Osthessen Sport
Der Kunstrasenplatz in Hünfeld wurde vom Hessischen Leichtathletikverband als Stadion Typ C ausgezeichnet. Archivfoto: Luca Heil

12.08.2020 - HÜNFELD

Top-Bedingungen für Laufdisziplinen

Rhönkampfbahn vom Hessischen Leichtathletikverband ausgezeichnet

Das Hünfelder Stadion Rhönkampfbahn ist vom Hessischen Leichtathletikverband ausgezeichnet worden. Für die Jahre 2020 bis 2024 trägt die Rhönkampfbahn nun das Prädikat "Stadionauszeichnung - Gut - Stadion-Typ C". "Stadion-Typ C" steht hierbei für vier Rundbahnen. Die Leichtathletikabteilung des Hünfelder Sportvereins kann sich nun für weitere höherrangige Veranstaltungen bewerben, nachdem in den vergangenen beiden Jahren bereits Hessische Meisterschaften im Langstreckenlauf und Regional-Meisterschaften Langstrecke in Hünfeld ausgetragen wurden.

Die Leichtathletikabteilung des HSV boomt. 210 Mitglieder, davon rund 150 Aktive, zählen die Hünfelder Leichtathleten aktuell – Tendenz steigend. "Vor allem die Zulaufzahlen bei den Kindern sind enorm. Wenn man sieht, dass Kinder und ihre Eltern Anfahrtswege von bis zu 35 Kilometern mehrmals die Woche für ein Training auf sich nehmen, spricht das eine eigene Sprache", erklärt Abteilungsleiter Rainer Hahn. Ein Grund dafür: "Das Stadion bietet top Bedingungen", lobt Nils Milde, Seniorenwart beim Hessischen Leichtathletikverband, der die Auszeichnung an Bürgermeister Benjamin Tschesnok, HSV-Vorsitzenden Lothar Mihm und Rainer Hahn überreichte.

Leichtathletikabteilung des HSV entwickelt sich sehr gut 

Mit der im vergangenen Jahr errichteten Leichtathletikgerätehalle wurde ein Meilenstein gesetzt. Verbesserungspotenzial sieht Milde im Bereich der Wurfdisziplinen, beispielsweise sei Diskuswerfen in der Rhönkampfbahn nicht möglich. Bürgermeister Tschesnok dankte herzlich für die Auszeichnung. "Es gibt eine hervorragende Infrastruktur vor Ort", sagte Tschesnok. Wichtig sei vor allem, dass die Anlage "lebe". "Das funktioniert nur, wenn hier trainiert und Sport gemacht wird", erklärte der Bürgermeister. Sein Dank galt daher dem HSV-Vorstand, den Abteilungsleitern, den Sportlern und den zahlreichen Ehrenamtlichen. "Das Stadion ist ein Aushängeschild für die Stadt Hünfeld", betonte er.

Rainer Hahn hatte den Antrag zur Auszeichnung des Stadions gestellt, nachdem im vergangenen Jahr erstmals Hessische Meisterschaften in Hünfeld mit sehr großem Erfolg ausgetragen worden waren. Mittelfristiges Ziel ist es, auch außerhalb des Stadions die Hessischen Cross-Meisterschaften in Hünfeld zu veranstalten. Mit dem Bürgerpark Haselgrund und der Freizeitanlage Haselsee gebe es im direkten Umfeld der Rhönkampfbahn praktisch ideale Bedingungen. (pm)+++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön