Lars Bröker in seinem BMW M2. Foto: privat

18.09.2020 - BRILON

Deutsche Slalom-Meisterschaft

Lars Bröker aus Großalmerode setzt erfolgreiche Serie fort

Vergangenes Wochenende kamen die Teilnehmenden der Deutschen Slalom-Meisterschaft im Sauerland zusammen. Dort trugen der Briloner AC sowie der MSC Kindelsberg ihre Meisterschaftsläufe auf dem Flugplatz in Brilon aus. Insgesamt 197 Fahrerinnen und Fahrer gingen an beiden Tagen an den Start. Darunter auch Lars Bröker (Werra-Meißner-Kreis) vom MC Heilbad Heiligenstadt.

Bereits am Samstag lieferten sich Lars Bröker vom MC Heilbad Heiligenstadt und Dauerrivale Nick Kollmeier aus Herford einen spannenden Zweikampf um den Klassensieg. Die beiden BMW M2 Competition-Fahrer konnten sich schon im Training deutlich von den übrigen sechs Mitstreiterinnen und Mitstreitern in der Klasse G1 absetzen. In den anschließenden zwei Wertungsläufen lag Bröker klar vor Kollmeier, der sich in seinem letzten Lauf zudem sechs Strafsekunden durch Pylonenfehler einhandelte und somit chancenlos auf den Gruppensieg war. Am Ende gewann Lars Bröker mit einem souveränen Vorsprung vor seinen Mitstreitern Nick Kollmeier und Andrea Wolfertz im Audi TT S.

Auch das Rennen am Sonntag versprach einen erneuten Zweikampf auf Augenhöhe. Während Bröker im Trainingslauf noch die bessere Zeit erzielte, gelang es Kollmeier, sich in beiden Wertungsläufen zu steigern und so die Führung zu übernehmen. Ein Fahrfehler brachte Bröker im ersten Lauf darüber hinaus drei Strafsekunden ein, die ihn am Schluss zwar den wiederholten Klassensieg kosteten, nicht aber den verdienten Podiumsplatz. Mit fünf Sekunden Vorsprung schloss Lars Bröker das Rennwochenende vor der drittplatzierten Andrea Wolfertz ab und konnte so erneut wichtige Punkte für die Mannschaftswertung sammeln.

"Die Freude über den Klassensieg und Platz acht im Gesamtranking am Samstag ist groß. Beim zweiten Rennen am Sonntag war das Setup nicht optimal, weshalb wir weiterhin intensiv daran arbeiten, das Auto für die kommenden Veranstaltungen zu verbessern", fasste Bröker die Ereignisse zusammen. Bereits Ende der Woche steht der nächste Meisterschaftslauf an. Dann geht es für die Slalomfahrerinnen und -fahrer zum Flugplatzrennen nach Höxter, wo der Veranstalter über einhundert Starter pro Tag erwartet. (pm) +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön