So kennt man Dominik Weber für gewöhnlich. Am Freitag streifte er sich aber noch einmal das Trikot des Hünfelder SV über. Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

28.09.2020 - HÜNFELD

90 Minuten beim 2:1-Derbysieg

Dominik Webers überraschende Rückkehr auf den Fußballplatz

So manch einer wird nicht schlecht gestaunt haben, als er beim Fußball-Gruppenligaspiel des Hünfelder SV II bei der SG Eiterfeld/Leimbach Dominik Weber auf dem Spielberichtsbogen und dann auf dem Platz sah. Letztmals stand Ex-Trainer Weber vor sieben Jahren auf dem Feld. Im Gespräch erklärt er, wie es zu dem Einsatz kam.

Schon am Samstag war sicher: Ein Doppelspieltag wird es für Dominik Weber nicht "Ich muss mich jetzt erst einmal regenerieren. Ich kann heute kaum laufen." Gegen Eiterfeld/Leimbach stand Weber gleich in der Startelf und war der Abwehrchef beim 2:1-Sieg der Hünfelder Reserve - und das über 90 Minuten. "Es war ein komisches Gefühl, weil ich lange nicht gespielt habe. Es ging aber trotzdem ganz gut", fasst Weber seinen Auftritt zusammen.

Für eine der beiden HSV-Mannschaften stand der 39-Jährige letztmals im Mai 2013 auf dem Platz - abgesehen von seinem zweiminütigen Intermezzo beim 6:2-Sieg vor drei Jahren bei Bosporus Kassel. Doch wie kam es zum Comeback? "Anfang der Woche hat Nici (Trainer Niclas Rehm, Anm. d. Red.) mich gefragt, ob ich aushelfen könnte, weil er Personalprobleme hat", erklärt Weber. Vor vier Wochen nahm der letztjährige Trainer der ersten Mannschaft schon einmal beim Training der "Zweiten" teil, da die Einheit der Alten Herren ausfiel.

Neuer Job für Weber

Am Donnerstagabend stand dann fest: Dominik Weber steht im Kader. Zur Gewohnheit soll es aber nicht werden. "Wenn ausreichend Spieler im Kader sind, spielen die natürlich. Aber wenn Not am Mann ist, kann das schon nochmal vorkommen", sagt Weber. Bis dahin wird der 39-Jährige aber auch so wieder genug auf dem Fußballplatz zu tun haben, denn er ist Regionalauswahltrainer Fuldas für die Jahrgänge 2006 bis 2008.

"Das ist eine sehr interessante und gute Aufgabe und es macht mir Spaß, mit den Jungs zu arbeiten", sagt Weber zu seiner neuen Aufgabe. Michael Schäfer, Referent Jugendfußball und Abteilungsleiter Jugend beim Hessischen Fußball-Verband, hatte Weber diese Tätigkeit angeboten. "Ich freue mich darauf, näher zu sehen, was in Stützpunkten für eine super Qualität abgeliefert wird", blickt Dominik Weber voraus. (tw) +++

Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. Spvgg. Hosenfeld Spvgg. Hosenfeld 12 5 27
2. FV Horas FV Horas 12 17 25
3. SG Schlüchtern SG Schlüchtern 11 12 22
4. SG Kerzell SG Kerzell 11 6 22
5. ESV Hönebach ESV Hönebach 12 5 21
6. SG Bronnzell SG Bronnzell 10 6 18
7. SV Großenlüder SV Großenlüder 11 3 18
8. SG Oberzell/Züntersbach SG Oberzell/Züntersbach 11 5 17
9. FT Fulda FT Fulda 11 6 16
10. SG Eiterfeld/Leimbach SG Eiterfeld/Leimbach 11 -2 15
11. Hünfelder SV II Hünfelder SV II 11 -8 14
12. RSV Petersberg RSV Petersberg 10 0 12
13. SV Müs SV Müs 12 -8 12
14. SG Freiensteinau SG Freiensteinau 10 -2 11
15. SG Elters/Eckwb/Schwb SG Elters/Eckwb/Schwb 10 3 9
16. SG Kressenbach/Ulmbach SG Kressenbach/Ulmbach 9 -4 9
17. SG Aulatal SG Aulatal 11 -7 8
18. TSV Künzell TSV Künzell 11 -17 7
19. SG Gundhelm/Hutten SG Gundhelm/Hutten 12 -20 7

Ergebnisse

SG FreiensteinauSG FreiensteinauAbs.SG Elters/Eckwb/SchwbSG Elters/Eckwb/Schwb
Zum Spielplan

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön