Fan Bo Meng feierte gegen Vize-Weltmeister Falck seinen ersten Saisonsieg. Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

28.09.2020 - FULDA

Fan Bo Meng schlägt Vizeweltmeister

Aruna und Meng entscheiden Krimi gegen Bremen im Schlussdoppel

Der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell hat einen erfolgreichen Heimauftakt in die neue Saison gefeiert. Nach der Niederlage am ersten Spieltag gegen Bad Königshofen setzte sich der TTC zuhause in einem echten Krimi mit 3:2 gegen Werder Bremen durch. Nach zwei verlorenen Einzel von Ruwen Filus brachten Neuzugang Quadri Aruna und Fan Bo Meng im Schlussdoppel den Sieg nach Hause. 

Vor allem der junge Fan Bo Meng erwischte einen wirklichen Sahnetag. Der Sohn des Trainers Qing Yu Meng schlug erst im Einzel den Vizeweltmeister von 2019, Mattias Falck, und dominierte mit seinem Partner Quadri Aruna im Schlussdoppel dann auch noch das stärkste Doppel der vergangenen Saison Aguirre/Szöcs deutlich mit 3:0. "Für ihn freut es mich besonders. Er ist ein harter Arbeiter, dessen Wille sich jetzt auszahlt", sagte TTC-Vizepräsident Claus-Dieter Schad. 

Neben Meng überzeugte auch Neuzugang Quadri Aruna. Sein Einzel gegen Szöcs gewann er ganz souverän mit 3:0 und sorgte im Doppel mit seinen gefährlichen Aufschlägen immer wieder für schnelle Rückschlagfehler des Bremer Duos. "Es sieht so aus, dass er jetzt ganz in der Bundesliga angekommen ist," freut sich Schad. 

Sorgen bereitet derzeit einzig Ruwen Filus. Der Defensivspezialist verlor beide Einzel und brach vor allem im ersten Duell gegen Kirill Gerassimenko nach Satzführung wie schon im ersten Saisonspiel in Bad Königshofen erneut ein. "Er hat noch nicht seine Topform gefunden, das weiß er aber auch. Ein Defensivspieler wie er braucht die nötige Vorbereitungszeit und viele Trainingseinheiten. Da ist er auf einem guten Weg", glaubt Schad. 

Seine zwei Niederlagen wurden heute aber von seinen zwei Kollegen ausgebügelt. Hätte Filus sein erstes Einzel gewonnen, wäre am Ende gar ein ungefährdeter 3:0 Erfolg herausgesprungen. So mussten Schad und die anderen Fans in der Hall bis zum Schluss zittern. "So spannend muss es nicht immer sein, das ist nicht gut für die Nerven", sagt er lachend. Klar ist aber auch, sollte Filus in Form kommen und Meng und Aruna weiter so performen, steht einer erfolgreichen Saison für den TTC nichts mehr im Weg. (fh)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL: 

Ruwen Filus - Kirill Gerassimenko 1:3 (11:3, 11:13, 12:14, 9:11).

Fan Bo Meng - Mattias Falck 3:1 (8:11, 11:5, 11:3, 11:5).

Quadri Aruna - Hunor Szöcs 3:0 (11:9, 11:9, 11:5). 

Ruwen Filus - Mattias Falck 0:3 (8:11, 7:11, 12:14).

Aruna/Meng - Aguirre/Szöcs 3:0 (12:10, 12:10, 11:7). +++

Ergebnisse
Keine Spiele.
Zum Spielplan

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön