Die Sportstätten bleiben gesperrt. Symbolbild: Christian P. Stadtfeld

17.11.2020 - REGION

Nach Corona-Beratungen

Weiterhin keine Lockerungen für den Sport

Am Montag zog die Politik Zwischenbilanz zum Teil-Lockdown, Lockerungen gab es aber keine. Also auch nicht für den Sport, nachdem der Deutsche Olympische Sport-Bund (DOSB) in einem offenen Brief an die Ministerpräsidenten appelliert hatte, schnellstmöglich wieder Vereinssport zu ermöglichen.

Wahrlich groß wird die Hoffnung bei Amateursportlern, Vereinen und Verbänden nicht gewesen sein, dass beim Corona-Gipfel Lockerungen ausgesprochen werden. Eher war die Sorge vor weiteren Restriktionen so kurz vor dem Weihnachtsfest groß. Der DOSB und die Landessportbünde appellierten vergangene Woche an die Politik, den Vereinssport wieder zu ermöglichen.

Der Appell: "Sporttreiben verstehen wir deshalb nicht als Teil des Problems, sondern als Teil der Lösung der Pandemiebekämpfung." Weiter: "Besonders im Herbst und Winter kann Sport die Abwehrkräfte der Menschen und ihre
gesamte Resilienz stärken. Wann wäre das wichtiger als in der jetzigen Corona-Pandemiephase?" Der Trend geht aber wohl eher zu Verschärfungen, wie zuletzt in Bayern gesehen.

Dort waren Tennis- oder Reithallen noch geöffnet, nach der erfolgreichen Klage eines Fitnessstudio-Betreibers, der eine Öffnung aller erwirkt hatte,  gleich mit geschlossen. Aber klar ist auch: Der Sport steht nicht weit oben auf der Prioritätenliste, wo es beispielsweise in der Gastronomie um Existenzen geht. Dabei sorgt Sport nicht nur bei den Erwachsenen für einen Ausgleich neben dem Alltag, sondern ist Teil der Bildung bei den Jüngeren.

Das stellt auch der DOSB heraus: "Elementar ist im Besonderen der Sport für Kinder- und Jugendliche innerhalb und außerhalb der Schule. Hier wirkt Bewegung nicht nur gesundheitsfördernd, sondern auch lernfördernd. Sport und Bewegung sind wichtiger Bestandteil der Bildung, der Sie am 28.10.2020 in Ihrer Güterabwägung Priorität eingeräumt haben." So verlagert sich die Hoffnung eines jeden Sportlers auf den 1. Dezember. Ob an diesem Tag jedoch wieder Lockerungen einkehren, darf bezweifelt werden. (tw) +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön