Der Weg zurück aufs Feld: Die Frage nach dem "Wann" ist natürlich noch offen, die Frage nach dem "Wie" wird dem Verband wohl von Zeit zu Zeit immer mehr abgenommen. Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

07.01.2021 - REGION

Mehrere "Zeitschienen" des HFV

Wird die Beendigung der Hinrunde zur einzigen Option?

Der Lockdown bis zum 31. Januar verlängert, die Maßnahmen mittlerweile schärfer als noch im Frühjahr 2020. Das lässt die Vermutung zu, dass die laufende Fußball-Saison nicht mehr sein reguläres Ende findet. Ist eine Beendigung der Hinrunde und die Wertung dieser Ergebnisse die einzige Möglichkeit, überhaupt für Entscheidungen zu sorgen?

Denn klar ist: Ein Szenario wie in der abgelaufenen Saison soll es diesmal nicht geben, um die Ligen wieder auf eine Normalgröße zu bringen. Alles Weitere, das sagt Jürgen Radeck, Vorsitzender des Verbandsausschusses für Spielbetrieb und Fußballentwicklung vom Hessischen Fußball-Verband (HFV), sei von dem Zeitfenster abhängig: "Im letzten Jahr sind wir gut damit gefahren, auf die Politik zu warten. Etwas anderes bleibt uns auch nicht übrig."

Doch wann würde die Regierung entscheiden, dass die Zeit für den Sport wieder gekommen ist? Im Frühjahr gab es zwar schon im Mai erste Lockerungen, doch der umfängliche Trainings- und Spielbetrieb war erst ab dem 1. August wieder möglich. Bei all den Einschränkungen in unserem derzeitigen Alltag wird der Sport höchstwahrscheinlich erneut nicht die erste Geige spielen.

HFV hat Zeitschienen vorbereitet


Da der HFV den Vereinen vor Wiederaufnahme des Spielbetriebs noch eine kleine Trainingsvorbereitung zugesagt hat, kommt mittlerweile eher der April in Frage, wann der Ball wieder rollen kann. Und das auch nur sollte die Regierung auch schnell den Mannschaftssport wieder erlauben. "Wir haben Zeitschienen vorbereitet, welches Szenario zu welchem Zeitpunkt der Wiederaufnahme eintreten könnte und sie den Kreisfußballwarten vorgelegt", so Radeck.

Etwas weiter werde man wohl Ende Januar sein, denn dann sind zwei Sitzungen des HFV passé, in denen sich über die Möglichkeiten der einzelnen Szenarios ausgetauscht wird. Da der Lockdown wohl auch am 1. Februar nicht von "strikt" zu "locker" wechseln wird, bleibt dem Fußball in Hessen wohl nur noch die Option, die Hinrunde zu auszutragen und deren Ergebnisse als Kriterium für Auf- und Abstiege zu werten. (tw) +++

Meistgelesene Sportnachrichten

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön