Bereits in der Qualifikation war von den Athleten, wie hier Amelie Winterling, die richtige Technik gefragt. Foto: DAV Fulda

06.03.2021 - FULDA

Erfolgreicher Auftakt im Bouldern

Vizemeistertitel zum Saisonstart für die Leistungsgruppe der DAV Sektion Fulda

Am 20. Februar startete die diesjährige Boulder-Wettkampfsaison mit den Hessischen Landesmeisterschaften in Kelkheim. Auch die Leistungsgruppe der DAV Sektion Fulda war mit am Start und konnte direkt einen Vizemeistertitel für sich verbuchen.

Die hessischen Kletterer starteten am 20. und 21. Februar in Kelkheim mit den Hessischen Landesmeisterschaften im Bouldern in die neue Saison, die weiterhin unter Pandemiebedingungen stattfindet. Deshalb hatten die Veranstalter entsprechende Abstands- und Hygieneregeln erarbeitet und beispielsweise die Qualifikation in einem Intervallmodus von je 5 Minuten organisiert. Dadurch konnten sich die einzelnen Athleten aber auch nicht die Tricks der anderen Teilnehmer anschauen, sondern mussten innerhalb der 5 minütigen Kletterzeit selbst auf die richtige Lösung kommen. Eine gute Auffassungsgabe und Technik war also mehr denn je gefragt. Dazu kam, dass der Wettkampf zur Vorbereitung auf den Deutschen JugendCup dienen sollte und die Boulderprobleme entsprechend schwer geschraubt waren. Insbesondere für die Jugend C, die teilweise die gleichen Boulder wie die B-Jugend klettern musste.

Tolle Ergebnisse bei anspruchsvollen Kletterproblemen


Ein spannender Wettkampf, dem sich auch die Leistungsgruppe der DAV Sektion Fulda stellte, zeichnete sich also ab. In der Kategorie Jugend weiblich ging nur eine Fuldaer Athletin an den Start. Amelie Winterling, die sich gut gegen die Konkurrenz aus Frankfurt behauptete und sich mit einem souveränen zweiten Platz den Finaleinzug sicherte. Hier wurde es nochmal spannend: mit einem Topgriff im vierten Versuch im letzten Boulder holte Amelie ihren zwischenzeitlichen Rückstand auf und sicherte sich schließlich den Vizemeistertitel.

Bei den Jungs gingen Fuldaer Kletterer in allen drei Altersklassen an den Start. In der Jugend B qualifizierten sich nach einer starken Vorrunde Leo Bindernagel und Elija Hümmer als einzige ihres Jahrgangs für das Finale. Die sehr anspruchsvollen und athletischen Boulderprobleme waren im Niveau aber dann doch noch zu hoch und Elija belegte mit einer in weniger Versuchen erreichten Zone den 5. Platz vor Leo (Rang 6). In der Jugend A hatte Benjamin Koch leider etwas Pech, hielt den Topgriff des dritten Boulders nicht sicher und verpasste so den Einzug ins Finale.

Mit einem Topgriff und zwei zusätzlichen Zonen qualifizierte sich Clemens Koch gegen eine starke Konkurrenz für das Finale in der Jugend A, konnte hier aber trotz einer starken Leistung leider nur noch einen Zonengriff erreichen und belegte einen sehr guten 5. Rang. Während die Jugend A nochmal zusammen mit den Damen und Herren einen hessischen Boulderwettkampf bestreiten darf, geht es für die jüngeren Kletterer mit den Leadwettkämpfen weiter, sofern diese unter den Coronaauflagen stattfinden können. Benjamin Koch startet zudem bei der Deutschen JugendCup-Serie, die bereits im März beginnen soll. (pm)+++

Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön