Theoretisch ist Schulsport in der Halle wieder möglich Archivfoto: Madlin Steinbrecher

16.03.2021 - REGION

Vielfältige Gründe!

Trotz geöffneter Hallen: Der Schulsport bleibt meist noch auf der Strecke

Bewegung und sportliche Aktivität spielen in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen eine enorm wichtige Rolle. Das hat nach monatelangem Lockdown inzwischen auch die Politik erkannt und den Vereinssport für Kinder bis 14 Jahre wieder erlaubt. Was im Verein inzwischen wieder möglich ist, kommt in vielen Schulen allerdings nach wie vor zu kurz. Dort bleibt der Sportunterricht oftmals auf der Strecke.
 
Dabei wären die Voraussetzungen für einen geregelten Sportunterricht durchaus wieder gegeben. Im Landkreis Fulda beispielsweise ist Schulsport prinzipiell wieder möglich, die Sporthallen sind für den Schulbetrieb freigegeben. An Sport ist in vielen Schulen jedoch immer noch nicht zu denken.

Enormer Aufwand

 

Jörg Demuth, Leiter des staatlichen Schulamtes Fulda ...Archivfoto: ON

Die Gründe dafür sind vielschichtig. "Einige Schulen haben möglicherweise einfach nicht die Gegebenheiten vor Ort, um Sportunterricht anbieten zu können", sagt Jörg Demuth, Leiter des Schulamts Fulda. Denn die Durchführung einer Sportstunde ist mit einem enormen Aufwand verbunden. Hygieneregeln müssen befolgt, Abstände eingehalten werden. Schulen, die bereits jetzt Sportunterricht anbieten, greifen derzeit vermehrt auf Bewegungsspiele, Übungen zur Koordination oder Leichtathletik zurück. 
 
Dazu benötigt man ausreichend Platz, den nicht jede Schule zur Verfügung hat. "Deshalb sind die Schulen dazu angehalten, den Sportunterricht draußen durchzuführen", erklärt Demuth. Doch gerade bei kalten und nassen Witterungsbedingungen ist dies alles andere als ideal, zumal die Umkleiden und Duschen weiter gesperrt sind.

Möglicherweise liegt aber auch die Priorität bei der Unterrichtsgestaltung auf anderen Fächern als dem Schulsport. Bis heute sind viele Schüler noch nicht wieder im Regelunterricht, die knappe und kostbare Zeit an den Schulen wird deshalb in erster Linie für die Hauptfächer genutzt. 

Nach den Osterferien könnte es wieder mehr Sportunterricht geben

Die Hoffnungen bei vielen Schulen dürfte deshalb auf der Zeit nach den Osterferien liegen. Dann sollen zum einen wieder mehr Schüler an die Schulen zurückkehren, zum anderen dürfte das wärmere Wetter auch wieder mehr Schulsport möglich machen. Zumindest so lange es die Inzidenzen erlauben. (fh)+++

Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön