"R.I:P LFC". So protestierten Liverpool-Fans gegen die Teilnahme ihres Klubs an der Super League. Ihr Protest zeigte Wirkung. Liverpool und die anderen englischen Klubs haben inzwischen ihren Ausstieg aus dem Projekt verkündet. Foto: picture alliance / empics | Peter Byrne

22.04.2021 - REGION

Das sagen die Fans

Super League schon wieder am Ende: "Genug ist genug"

Die geplante Super League im europäischen Fußball sorgte in den letzten Tagen für viel Aufsehen. Zwölf Spitzen-Clubs hatten eine eigene, geschlossene Liga in Konkurrenz zur Champions League der Uefa geplant. Nun erklärten sechs englische Vereine nach heftigen Protesten ihren Rückzug. Die Super League scheint am Ende, bevor sie überhaupt richtig begonnen hat. Bei den Fans der Vereine herrscht Erleichterung, denn die Pläne stießen dort auf wenig Gegenliebe.
 
Alexander Cantalejo aus Fulda ist seit Kindheitstagen Anhänger des FC Barcelona. Gemeinsam mit seinem Vater hat er sich bereits als Knirps die Spiele der Katalanen angesehen, der Brasilianer Ronaldinho war sein Idol, Puyol, Xavi, Iniesta und Messi seine Helden. Den Weg, den sein Klub mit der Teilnahme an der Super League einschlagen wollte, lehnt Canatalejo ab: "Ich finde, es war und ist keine gute Idee, das macht den Fußball, wie wir ihn kennen, kaputt. Es ist von Grund auf unsolidarisch."

Englische Klubs ziehen sich zurück

 

Alexander Cantalejo im Camp Nou, dem Stadion des FC Barcelona ...

Auch wenn die sechs englischen Vereine in den letzten Stunden alle ihren Rückzug ankündigten, die beteiligten Vereine aus Italien und Spanien halten vorerst an dem Projekt fest, und wollen es "umgestalten". Die zwölf Gründervereinen hätten mit Gesamteinnahmen von mindestens 3,5 Milliarden Euro rechnen können. Gerade für die finanziell extrem angeschlagenen Klubs aus Italien und Spanien wäre das ein willkommener Geldsegen gewesen. "Barcelona drücken über eine Milliarde Euro Schulden. Aus Vereinssicht kann ich natürlich verstehen, dass man finanziell wieder auf die Beine kommen will, und sportlich weiter mit Real konkurrieren möchte, um weiterhin die besten Spieler nach Barcelona locken zu können, aber das ist der falsche Weg. Genug ist genug", sagt Cantalejo.

In die gleiche Kerbe schlägt auch Giovanni Mattera. "Das ist doch alles nur noch künstlich und inszeniert. Es steht nur noch das Geld im Vordergrund, dabei sollte man sich mal fragen, um was es beim Fußball wirklich geht", sagt der Fan von Juventus Turin. Er hat sich schon in den letzten Jahren immer weiter vom Fußball und seinem Verein entfernt, die Begeisterung hat deutlich nachgelassen. Auch weil er als Gastronom im vergangenen Jahr am eigenen Leib erfahren hat, dass es deutlich wichtigeres gibt: "Mein Restaurant ist seit über einem Jahr mehr oder weniger geschlossen und diese Vereine wollen in einer Zeit wie dieser 3,5 Milliarden Euro haben. Das ist doch krank. Das Geld könnte man so viel besser einsetzen."

"Man sollte den ganzen Zirkus boykottieren"

Die Auswüchse rund um das Fußballgeschäft sieht er sehr kritisch, unabhängig von einer Super League, "Auch wenn ich immer Juve-Fan bleiben werde und auch immer die Spiele schauen werde, richtig wäre es eigentlich den ganzen Zirkus zu boykottieren", sagt Mattera.
 
Soweit würde Alexander Cantalejo nicht gehen. Auch, wenn gerade sein Verein in den letzten Jahren immer mehr Negativ-Schlagzeilen liefert. "Ich finde es zwar schlimm, was der Klub im Hintergrund macht, aber ich werde immer Barca-Fan bleiben. Ich liebe die spezielle Spielphilosophie, die außergewöhnlichen Spieler, einfach das Spiel an sich", sagt er. Nach übereinstimmenden Medienberichten spielt inzwischen auch Barcelona mit dem Gedanken, sich aus der Super League zurückzuziehen. Es wäre ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. "Ich denke, dass es so kommen wird. Barca gehört keinem Investor, sondern den Mitgliedern, die müssten darüber abstimmen. Das hat der Präsident ja bereits angekündigt. Ich bin mir sicher, dass Braca noch zurückziehen wird", glaubt Cantalejo. (fh)+++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön