Zum zweiten Mal in Folge findet die RhönEnergie Challenge virtuell statt Archivfoto: RhönEnergie Fulda / Burkhard Beintken

12.06.2021 - FULDA

Es darf wieder gelaufen werden

Mit spannenden Neuerungen: Zweite virtuelle RhönEnergie Challenge startet

Es darf wieder gelaufen werden. Am Samstag startet die virtuelle RhönEnergie Challenge in ihre zweite Auflage. Das bewährte Konzept aus dem Vorjahr wurde durch ein paar gezielte Neuerungen ergänzt. Und das kommt bei den Läufern an, denn die Akzeptanz und Beliebtheit der Veranstaltung dürfte noch einmal gewachsen sein.
 
"Wir sind sehr froh, dass es endlich losgeht und von der Resonanz positiv überrascht", sagt Heide Aust von der Sportagentur Speed, die den Lauf ausrichtet. Die Anmeldungen würden auf ähnlichem Niveau wie im Vorjahr liegen – und das obwohl dieses Jahr eine Startgebühr von fünf Euro fällig wird. Das spreche für die Beliebtheit und Akzeptanz des Formates, so Aust. 
 

Drei neue Strecken und viele Rätsel 

Die Startgebühr ist aber nur eine von zahlreichen Neuerungen in diesem Jahr. So sind beispielsweise drei neue Strecken im Aufgebot, erstmals fließt in diesem Jahr jede erbrachte Leistung ins Ranking mit ein, so dass alle Laufdistanzen getracked und hochgeladen werden können. Außerdem entfällt auch die Limitierung der Laufnachweise je Person. Es ist also auch möglich, dass ein Läufer alle Strecken läuft und den Nachweis im Anschluss hochlädt.
 
Und damit sind wir auch schon bei der vielleicht interessantesten Neuerung angekommen. Denn die Veranstalter haben auf jeder der 17 Strecken ein Rätsel eingebaut. Löst jemand alle Rätsel und bildet den richtigen Lösungssatz winken ihm Gutscheine oder hochwertige Sachpreise.

Kommunikation untereinander soll gestärkt werden

"Damit wollen wir natürlich zum einen zum Laufen anregen, zum anderen aber auch die Kommunikation innerhalb der Vereine, Schulen oder Unternehmen stärken", erklärt Aust. Denn gerade die sei durch Homeoffice und Homeschooling oftmals auf der Strecke geblieben. "Wir stellen uns vor, dass beispielsweise die Buchhaltung die eine Strecke läuft und der Vertrieb eine andere und man sich dann über das Rätsel austauscht", so die Veranstalterin.
 
Ob dieses Kalkül am Ende auch aufgeht, bleibt abzuwarten. Sicher ist aber, dass den vielen Hobbyläufern einiges geboten wird. Es kann also losgehen. Die RhönEnergie Challenge läuft noch bis zum 17.07.2021. (fh)+++

Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön