Symbolbild: ON

11.09.2021 - SCHLÜCHTERN

Gruppenliga: Lautsprecher zurück

SG Schlüchtern präsentiert Gaul

Drei Tage nach der Trennung von Spielertrainer Marc Friedel (42) hat die SG Schlüchtern den vakanten Trainerposten besetzen können: Ab sofort leitet Mike Gaul aus Bellings das Gruppenligateam an. Der 54-Jährige bitte am Sonntag zum ersten Training. Damit setzt die SG Schlüchtern auch an prominenter Stelle ihren Weg fort, auf Kräfte aus der unmittelbaren Umgebung zu bauen.

"Mike ist ein positiv Fußballverrückter, er ist ein Riesenmotivator und er pflegt ein sehr gutes Verhältnis auch und gerade zu den jungen Spielern. Das und die Tatsache, dass er an all seinen Stationen gute Arbeit geleistet hat – was mir auch so bestätigt worden ist – haben für die SG Schlüchtern den Ausschlag gegeben, ihn als Trainer zu verpflichten", erklärt Fußball-Abteilungsleiter und Innenverteidiger Marco Schlichting, der die frohe Kunde gestern bereits bei der Jahreshauptversammlung einem größeren Publikum präsentieren durfte. (Lest hier: Dissonanzen im Binnenklima: Friedel entlassen).

Für Gaul ist es der erste Trainerposten in der Gruppenliga nach elf Jahren in der KOL Süd beim SV Mittelkalbach (3), dem TSV Oberzell (5) und zuletzt dem FV Steinau, den er nach drei Jahren zum Ende der vergangenen Saison auf eigenen Wunsch verließ. Seine neue Mannschaft kennt der ehemalige Hessenligastürmer allerdings aus dem Effeff. In einer demnächst 20-jährigen Tätigkeit am DFB-Stützpunkt trainierte Gaul den Schlüchterner Abteilungsleiter und (verletzten) Innenverteidiger Marco Schlichting (32) ebenso wie beinahe den kompletten Rest des aktuellen Teams: Trautwein, Zarnack, Jordan, Reichler, Gayé, Busch, Arapi, Förster oder Berkel – sie alle durchliefen früher oder später die Talentförderung mit Gaul, der seinen alten und neuen Schützlingen hinlänglich für Integrität, aber auch für deutliche Ansagen bekannt sein dürfte.

Dass der Einstand am kommenden Freitag ausgerechnet gegen seinen alten Club, die SG Oberzell/Züntersbach, erfolgt, passt Gaul nicht: "Ich kenne da noch so viele Leute, habe da viele Freunde und ich bin mir sicher, dass die Spieler umso mehr laufen werden, nur weil es gegen mich geht." Wie der SG O/Z beizukommen ist, versuchte Gaul bereits gestern Abend als Zaungast des O/Z-Gastspiels in Freiensteinau zu ergründen. Wo in den eigenen Reihen der Schuh drückt, weiß Gaul bereits: "Da es zuletzt verletzungsbedingte Probleme in der Innenverteidigung und Defizite im defensiven Mittelfeld gab, sind wir sicher gut beraten, das Spiel nach Möglichkeit in die gegnerische Hälfte zu verlagern, da das Offensivpotenzial der SG doch durchaus beträchtlich ist." (tg)+++

Mediennetzwerk Hessen



Dieser Artikel ist zuerst auf torgranate.de erschienen.

Meistgelesene Sportnachrichten

Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön