Anzeige

Zum Stadtjubiläum: Bonifatius-Kräutersalz von Fehrmanns Gewürzkontor

Fotos: Marius Auth - Bonifatius-Kräutersalz

28.06.2019 - Seit mehr als 80 Jahren handelt die Firma Fehrmann aus Fulda mit Gewürzen. Zum Stadtjubiläum kommt ab Freitag das Bonifatius-Kräutersalz auf den Tisch: Inspiriert vom Klostergarten finden sich Rosmarin, Salbei und Lavendel zusammen, um eine Gewürz-Zeitreise unternehmen zu lassen.



Das Team um Patricia Fehrmann (links) ...

Eigene regionale Gewürzmischungen wie Rhöncurry, der scharfe "Rhön-Cowboy" oder der "schöne Rhöner" mit geschrotetem Kümmel hat Fehrmann bereits im Angebot, zum 1275-jährigen Stadtjubiläum wurde das fuldische Klostererbe als Inspiration genommen. In der Versuchsküche von Fehrmann wurde gemischt, verkostet und probiert, bis die richtige Zusammensetzung gefunden war: "Wir haben ein Team von Mitarbeitern, darunter gelernte Köche und Metzger, das über die Jahre ein sehr gutes Gespür für die Bedürfnisse der Branche und die Wünsche der Kunden entwickelt hat.

Die Kräutermischung mit Rosmarin, Salbei und ...


Wir haben uns fürs Bonifatius-Kräutersalz gefragt, wie die Menschen damals gewürzt haben. Kräuter waren die Basis, in diesem Fall Basilikum, Thymian, Fenchel und Oregano. Rosmarin, Salbei und Lavendel, die man auch noch heute im Klostergarten findet, wurden als Heilpflanzen genutzt und geben unserem Kräutersalz eine besondere Note. Das Endprodukt ist vielseitig einsetzbar, ob in der Kräuterbutter oder für Antipasti, Salate, Saltimbocca, für Lamm oder Geflügel - und verleiht eine mediterrane Note", erklärt Patricia Fehrmann.

Ab Freitag ist das Bonifatius-Kräutersalz bei Fehrmann erhältlich, außerdem beim Regiomarkt auf der Pauluspromenade im Rahmen des Stadtfests. (mau) +++