Feuertheater und Hofball

Das Barockfestival im Schlossgarten ist ein Spektakel für die ganze Familie

29.06.2019 - Die Location ist perfekt: Im Schlossgarten - zwischen Orangerie und Stadtschloss - findet seit Freitagmorgen ein Barockfestival statt, welches daran erinnert, dass das Barockzeitalter in der 1.275-jährigen Stadtgeschichte eine ganz wichtige Epoche war, in der das Stadtbild grundlegend und nachhaltig umgekrempelt wurde. Höhepunkte des Festivals werden sicherlich die Feuertheater-Spektakel am Freitag- und Samstagabend sowie der barocke Hofball am Samstag im Fürstensaal sein.



Was für ein Barockspektakel! Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

Schon am Freitag herrschte reger Zuschauerbetrieb, als eine vielköpfige höfische Gesellschaft die Bühne vor der Floravase erklomm und "Erster Zeremonienmeister und Hofmarschall Johannes von Fuldavius" das Festival eröffnete. Dieser wird übrigens das komplette Wochenende die Gäste durch das barocke Programm begleiten. Und das ist sehr, sehr vielfältig: Geboten werden eine Spiele-Erlebniswelt für die ganze Familie, eine Gips-Manufaktur, historische Tanzvergnügen, Scherenschnitte, ein lustiger Hofmagier und Stelzenläufer.

Jürgen Peter vom Kulturamt, der das Spektakel mit organisiert hat, war im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS sichtlich zufrieden, als er die höfische Gesellschaft betrachtete, die durch den Schlossgarten lustwandelte. "Die Idee dafür gab's schon sehr lange, aber jetzt beim großen Stadt- und Bürgerfest hat es einfach wunderbar gepasst. Und unter diesem blauen Himmel, bei der Kulisse - einfach toll." (mw) +++