Abseits des Stadtfesttrubels

Inside Gotteshaus - Nacht der offenen Kirchen

Fotos: Finn Rasner - Der Dom zu Fulda

30.06.2019 - Kirchen nicht nur am frühen Sonntag, sondern auch am Abend genießen – das ist das Ziel der „Nacht der offenen Kirchen“. Dafür öffneten am Samstag sieben Kirchen der Katholischen Innenstadtpfarrei ihre Pforten. Von 20:30 Uhr bis Mitternacht fanden im Dom, der Michaelskirche, der Christuskirche, der Abtei St. Maria, dem Mutterhaus, der Severi- und Stadtpfarrkirche verschiedene Veranstaltungen statt.



Die Michaelskirche - eines der ältesten ...

Geistliche Führung durch die Michaelskirche

Kirchenrektor Florian Böth

Der Abend im Dom stand unter dem Motto „Klänge und Segen für dein Leben“ statt. In zwei halbstündigen Orgelsoirées bot Organistin Verena Seuring Stücke aus unterschiedlichen Literaturepochen des Instruments dar. Anschließend konnten interessierte Besucher seltene Einblicke in das Herzstück der Kirchenmusik gewinnen.

Orgelsoirée im Dom

In der benachbarten Michaelskirche führte Kirchenrektor Florian Böth eine Besuchergruppe durch eines der ältesten Gotteshäuser Deutschlands. Dabei stand weniger das Kunsthistorische im Vordergrund, die Führung sollte vor allem geistlicher Natur sein. Gebete, Bibeltexte und Gesang waren daher elementarer Bestandteil.

Organistin Verena Seuring erklärt ihr Instrument

Egal, ob man historisch interessante Informationen über die Kirchen in Fuldas Zentrum erfahren, oder einfach nur Einblicke in sonst verschlossene Bereiche bekommen wollte – Neugierige und Gläubige kamen abseits des Stadtfest-Trubels auf ihre Kosten. (fr)+++