Blick in die Schaltzentrale

Der Tag des offenen Stadtschlosses lockt hunderte Neugierige

Fotos: Erich Gutberlet - Tag des offenen Stadtschlosses

01.07.2019 - Wie sitzt es sich am Schreibtisch des mächtigsten Mannes der Stadt? Wo ist im Stadtschloss der Partykeller? Und: Hat der Stadtbaurat eigentlich Ordnung in seinem Büro? Diese und viele weitere Fragen können am Sonntag bis 18 Uhr beim Tag des offenen Stadtschlosses beantwortet werden, der im Rahmen des großen Stadt- und Bürgerfestes stattfindet.



Dr. Frank Verse erläutert eine Ausgrabungsstelle

Viele hundert Neugierige waren bereits zur Eröffnung um 12 Uhr erschienen und schoben sich durch das Wirrwarr der Gänge und der historischen Zimmer. Besonders beeindruckend war der Blick in die Schaltzentrale der Stadt - in die Büroräume von OB Dr. Heiko Wingenfeld, Bürgermeister Dag Wehner und Stadtbaurat Daniel Schreiner, denn da kommt man ja auch nicht alle Tage hin. Für die Kids gibt's eine fürstliche Schnitzeljagd durchs Schloss, als Preise winken Süßigkeiten. Kreis- und Stadtarchäologe Dr. Frank Verse erklärt im hinteren Schlosshof eine Ausgrabungsstelle.

Klären wir aber zum Schluss die oben gestellten Fragen auf: Am Schreibtisch vom OB sitzt man recht komfortabel; der Partykeller ist der Kaisersaal im Keller, wo es einigermaßen kühl ist; und das Büro von Daniel Schreiner ist picobello aufgeräumt. Überzeugen Sie sich selbst. (mw) +++

Bürgermeister Dag Wehner (links) und OB ...