Termine Osthessen

OSTHESSEN | NEWS Termine

05Nov


Rotenburg
Jakobikirche Martin Luther und das Judentum - Rückblick und Aufbruch: Einführungsvortrag Dr. Robert Brandau, Universität Kassel
Um im Lutherjahr 2017 ein umfassendes Bild des Reformators zu zeigen, wollen der Kirchenkreis Rotenburg (der Evangelischen Kirche von Kurhessen und Waldeck) und das Rotenburger Jüdische Museum die Ausstellung
„Martin Luther und das Judentum. Rückblick und Aufbruch“ zeigen.
Sie wird am Sonntag, 5. November 2017, mit einem Vortrag von Dr. Robert Brandau und Beiträgen der Trommelgruppe in der Jakobikirche feierlich eröffnet. Auf ihrer deutschlandweiten Reise setzt die Wanderausstellung mit ihren 16 anschaulich aufbereiteten Tafeln in Rotenburg ihren Schlusspunkt.
Um die Besucher vor Ort besonders anzusprechen, wird sie hier durch lokale und regionale Dokumente und Bezüge erweitert und ergänzt. Dabei kommen Vitrinen zum Einsatz, die von Schülerinnen und Schülern der Jakob-Grimm-Schule im Werkunterricht gefertigt wurden.
In einem in hoher Auflage verbreiteten Flyer ist zu lesen: „Martin Luther hat ein schwieriges Erbe hinterlassen, in der Anfangszeit der Reformation plädierte er dafür, die Juden menschlich zu behandeln. Später hat er sie unerträglich geschmäht und die Anwendung von Gewalt empfohlen.“
Erst nach dem Holocaust haben die evangelischen Christen begonnen, sich dem lastenden Erbe kirchlicher Judenfeindschaft und deren prominentem Vertreter Martin Luther zu stellen. Dies ist der Ansatzpunkt für die in Berlin und Brandenburg gestaltete Ausstellung, in deren Konzept und Gestaltung auch ein Beitrag aus Rotenburg eingeflossen ist.
- Aus Anlasse der Ausstellung wird im Jüdischen Museum (Brauhausstr. 2 an der neuen Fuldabrücke) am 5. November 2017 um 13 Uhr eine Sonderführung angeboten.
- Um 17 Uhr können Interessierte sich in der Judaica-Geschichtswerkstatt der Jakob-Grimm-Schule ein Replikat des mit Hakenkreuzen dekorierten kirchlichen Wandteppichs von 1934 zeigen und erklären lassen, ebenso weitere dort ausgestellte Dokumente und Objekte aus Rotenburgs ereignisreicher Geschichte.
Die Ausstellung in der Jakobikirche ist bis zum 25. November 2017 täglich von 9 bis 18 Uhr zu besichtigen, Führungen für Gruppen sind nach telefonischer Anmeldung möglich.
Weitere Auskünfte bei
Dekanin Strohriegl u. Dr. Heinrich Nuhn, Jüdisches Museum Rotenburg (h.i.nuhn@gmx.de – Tel. 06623-2482).

Weitere Informationen
Veranstaltungsort: Jakobikirche

Uhrzeit: 15:00
Preis: freier Eintritt

Ausstellung "Martin Luther und das Judentum"
- Ort: Jakobikirche Rotenburg
- Eröffnung: Sonntag, 5. November 2017, 15:00 Uhr mit Einführungsvortrag Dr. Robert Brandau, Uni Kassel
- Dauer: 5. bis 25. November 2017, täglich 9 bis 18 Uhr
- Eintritt frei
- behindertengerechter Zugang
- Führungen (kostenlos) durch die Ausstellung in der Jakobikirche durch Dr. Heinrich Nuhn (täglich nach telefonischer Anmeldung über 06623-2482)
Begleitprogramm:
- 5. November 2017, 13 Uhr, Führung im Jüdischen Museum durch Kurator Dr. Heinrich Nuhn
- 5. November 2017, 17 Uhr, Führung in der Judaica-Geschichtswerkstatt der Jakob-Grimm-Schule
(beide Führungen kostenlos)

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön