OSTHESSEN | NEWS Termine
Termin liegt in der Vergangenheit.

Aktuelle Termine & Events finden Sie hier.

08Mär


Fulda
Schlosstheater Fulda 1984 - Schauspiel nach dem Roman von George Orwell
1984
Schauspiel nach dem Roman von George Orwell

Schlosstheater Fulda
8. März 2018, 20:00 Uhr

Einführung um 19:30 Uhr im Foyer

Bühnenfassung: Robert Icke und Duncan Macmillan
Regie: Reiner Müller
Produktion: Theater für Niedersachsen

Spieldauer: ca. 155 Minuten inkl. Pause
Tickets: 9 – 24 €


„Big Brother is watching you!“ In einer Welt der totalen Überwachung ist es Winston Smith, der gegen das System rebelliert, für den Glauben an eine bessere Welt kämpft und alles riskiert. George Orwells Science-Fiction-Roman 1984 ist aktueller denn je und befindet sich auch noch 70 Jahre nach seiner Entstehung auf den internationalen Bestseller-Listen. Am 8. März präsentiert das Theater für Niedersachsen um 20:00 Uhr im Schlosstheater Fulda Orwells düstere Zukunftsvision, deren Verwirklichung heute gar nicht mehr in allzu weiter Ferne zu sein scheint. Um 19:30 Uhr wird zusätzlich eine Einführungsveranstaltung im Foyer angeboten.

Winston Smith (Moritz Nikolaus Koch) arbeitet im Ministerium für Wahrheit in Ozeanien. Zu seinen täglichen Aufgaben gehört das Löschen und Verändern der Zeit- und Weltgeschichte. Er schreibt die Vergangenheit im Sinne der Parteilinie neu. In diesem totalitären System, das von Big Brother regiert wird, haben sich die Bürger daran gewöhnt, selbst die widersprüchlichsten Lügen der Propaganda zu glauben und akzeptieren eine Realität, auf die sie keinerlei Einfluss mehr haben. Doch Winston will sich der Weltsicht der Partei nicht beugen. Er führt heimlich Tagebuch über seine verbotenen Gedanken und Gefühle. Unerschütterlich hält er an seinem Glauben an eine bessere Gesellschaft fest. Als er Julia (Katharina Wilberg) kennenlernt und sich in sie verliebt, beginnt er gegen das System zu rebellieren. Doch da sind beide bereits in die Schusslinie der Partei geraten.
Orwell schrieb seinen dystopischen Roman 1984 vor dem Hintergrund des Spanischen Bürgerkriegs, beeinflusst vom 2. Weltkrieg und den totalitären Regimen in Europa. Doch die Visionen, die er in dem 1948 entstandenen Roman schildert, sind in Zeiten, in denen es Gesichtserkennungssysteme auf Bahnhöfen und in Mobiltelefonen gibt, in denen immer häufiger von fake news oder alternativen Fakten gesprochen wird, politischer und aktueller denn je.

Angaben zum Copyright:
Alle Fotos © B. Westhoff
Weitere Informationen
Veranstaltungsort: Schlosstheater Fulda

Uhrzeit: 19:30
Preis: ab 9 €

Schlosstheater Fulda
8. März 2018, 20:00 Uhr

Einführung um 19:30 Uhr im Foyer

Bühnenfassung: Robert Icke und Duncan Macmillan
Regie: Reiner Müller
Produktion: Theater für Niedersachsen

Spieldauer: ca. 155 Minuten inkl. Pause
Tickets: 9 – 24

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön