Wenn die Kirche Täterin und Richterin zugleich ist - Missbrauchs-Betroffene berichten, | Termine Osthessen|News
Wenn die Kirche Täterin und Richterin zugleich ist - Missbrauchs-Betroffene berichten
Infoveranstaltung
Mittwoch, 23.09.20
Seminarzentrum Synapsis, Rabanusstraße 40 - 42, großer Saal
19:00 Uhr
frei
Beschreibung: Es lesen Luna Born aus ihrem Buch „Missbrauch mit den Missbrauchten“, Tectum
Wissenschaftsverlag, 2019, und Matthias Katsch aus seinem Buch „Damit es aufhört“, Nicolai
Verlag, 2020.Wie schwer sich die Institution Kirche mit der Aufarbeitung sexueller Gewalt tut, die aus
ihren Reihen verübt wurde, ist in den vergangenen Jahren deutlich geworden. Für die
Betroffenen, die der Kirche anvertraut waren, bedeutet das meist, dass sie einen
anstrengenden und steinigen Weg vor sich haben, wenn sie Rechenschaft fordern. Sehr
viele Betroffene haben dazu nicht die Kraft. Sie fürchten, leider zu Recht, eine
Retraumatisierung, die das Leiden an den Folgen des Missbrauchs noch vergrößern.
Warum hat sich daran so wenig geändert? Warum wird der Kontakt zu Betroffenen von so viele Katholiken noch immer als heikel, schwierig, beängstigend empfunden? Leider trifft das auch auf viele der Männer zu, die leitende Funktionen innehaben.
Dass die Bischöfe in dieser Woche in Fulda über Entschädigung und Schmerzensgeld zu
entscheiden haben, macht das Thema noch brisanter.

Es handelt sich um eine Lesung von im katholischen Kontext Missbrauchs-Betroffenen, mit
anschließendem Gespräch, anlässlich der Herbstvollversammlung der Deutschen
Bischofskonferenz in Fulda. Weitere Betroffene sind anwesend, und können im anschließenden Gespräch ebenfalls über ihre Erfahrungen berichten.Triggerwarnung für ebenfalls Betroffene: Es kommen keine Details von sexuellen
Übergriffen zur Sprache, aber wenn Sie selbst betroffen sind, kann die Thematisierung
von verletzendem Umgang mit Betroffenen anstrengend sein und starke Emotionen
auslösen. Es steht aber stets der Aspekt der Selbsthilfe und des Empowerments im
Vordergrund.Das Hygiene-Konzept sieht ausreichende Abstände vor, um der Lesung und dem
anschließenden Gespräch ohne Maske folgen zu können. Um sich im Raum und im
Zentrum zu bewegen, ist ein MNS erforderlich. Der Einlass ist auf 40 Personen beschränkt.
Deshalb wird um Anmeldung gebeten an: [email protected]
zusätzliche Informationen:

 

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön