Zur optimalen Darstellung von Osthessen|News wird Javascript benötigt.

Geheimnis gelüftet

Jetzt regiert Prinz Ralph Medicus Fidelicus der LXXX. (80.) von Foll

12.11.22 - Nach zwei Jahren Zwangspause für das geliebte Heimatfest ist die Fuldaer Karnevalsgesellschaft besonders stolz, die neue Prinzenmannschaft am Freitagabend im Kolpinghaus inthronisieren zu dürfen: der 80. Prinz von Fulda heißt Prinz Ralph Medicus Fidelicus der LXXX. (80.) von Foll – Ralph-Michael Hönscher.

Nachfolgend stellen wir die Prinzenmannschaft genauer vor: Prinz Ralph Medicus Fidelicus der LXXX. (80.) von Foll

Am 7.4.74 also einem fast schon närrischen Datum erblickte unser Prinz im schönen Foll das Licht der Erde. Heute ist der närrische Regent glücklich verheiratet mit seiner Frau Johanna, hat zwei Kinder (Gabriel 14, Martha 11) und 2 Dackel (Rosi 15 und Vroni 2), die ebenfalls in der Fulder Foaset bei den Teenys und dem Musikzug dabei sind - die Kinder, nicht die Dackel J

Nach wunderbarer Kindheit in Fulda und am Petersberg sowie dem Besuch des Domgymnasiums ging es nach dem Abitur erstmal hinaus in die weite Welt. Er folgte seinen Genen und studierte Medizin in Budapest, Gießen und Boston. Nach dem Staatsexamen und medizinischen Tätigkeiten in Gießen und Wetzlar zog es ihn zurück in die Heimat, wo er seine Facharztausbildung im Herz Jesu Krankenhaus und Klinikum Fulda sowie der heimischen Praxis des Vaters am Petersberg absolvierte. Seit 2008 ist er als Facharzt für Allgemeinmedizin am Petersberg niedergelassen. Und das als Medicus in der 4. Generation.

Sein Engagement und seine fachliche Kompetenz haben ihm am Petersberg und in Foll den liebevollen Spitznamen Bergdokor beschert. Prinz Ralph ist ein Mann für alle Fälle! Ob als Vorstandsvorsitzender im Gesundheitsnetz Osthessen, als Vorstandsmitglied im Pfarrgemeinderat der Gemeinde Sankt Lioba oder als neuer Vorsitzender des Elferrats der Fuldaer Karnevals-Gesellschaft. Er ist immer dabei, wenn Herzblut gefragt ist.

Und so kam es nicht zuletzt dazu, dass er nun auch im Medizinerteam der Föllschen Elf von Barockstadt Fulda Lehnerz seinen Platz gefunden hat. Wenn er mal Zeit für sich hat, dann genießt er es, mit dem Mountainbike die Rhön oder seine zweite Heimat, den Tegernsee zu erkunden. Gerne hält er auch beim Katamaran fahren die Segel fest in der Hand. Er liebt es, mit Freunden zu Kochen und dabei Weine zu verkosten.

Die persönliche karnevalistische Karriere des neuen Regenten begann als Adjutant von Prinz Alexander vom närrischen Frauenberg 2012. Schon damals saugte er den Duft der Foaset ein und genießt seither die 5. Jahreszeit immer in vollen Zügen. Nun ist sein Traum wahr geworden und er darf als Prinz Ralph Medicus Fidelicus das närrische Zepter schwingen.

Adjutant Johannes Hohmann

Adjutant Johannes Hohmann, 42 Jahre jung, ist Geschäftsführer des gleichnamigen traditionsreichen Fuldaer Unternehmens Herm. Hohmann Baudekoration. Nach der Schule war er zum Wehrdienst bei den Gebirgsjägern und konnte seine Affinität zu den Bergen ausleben. Nach seinem erfolgreichen Bauingenieurstudium in Mainz und auswärtiger beruflicher Tätigkeit stieg er 2011 in den elterlichen Betrieb ein und übernahm im Jahr 2014 die Geschäftsleitung.

In der Kampagne 2017/2018 führte er die Fulder Foaset als Prinz Johannes Colori Paletti LXXVII. an. In seiner Kampagne kam auch Sohn Benedikt auf die Welt. Er ist verheiratet mit Franziska, die als Fachärztin für Unfallchirurgie und Orthopädie in einer Fuldaer Praxis tätig ist. Zusammen haben sie die bald 8-jährigen Zwillinge Valentina und Victoria sowie Sohn Benedikt.

Neben seiner Arbeit engagiert sich Johannes Hohmann im sozialen Bereich wie z.B. als Gesellschafter bei Perspektiva, bei Antonius oder dem Rotaray Club Fulda. Ehrenamtliche Tätigkeiten übt er für den Förderverein der Ferdinand-Braun-Schule aus, wo er als zweiter Vorsitzender engagiert ist, ebenso wie für den Bundesweiten beruflichen Verband Neues Forum Baumanagement. Im Elferrat der Fuldaer Karnevals-Gesellschaft ist er seit 2018 aktiv und seit dieser Kampagne Schriftführer im Vorstand. Im Vorstand der Wirtschaftsjunioren war er fast sechs Jahre lang tätig.

Weiterhin hat er eine Vorliebe für klassische Autos. Wenn es die Zeit zwischendurch mal zulässt, treibt er gerne Sport. Skifahren, Wandern, Klettern oder Radeln stehen dann auf dem Programm des Adjutanten. Zusammen mit seiner Frau, den Kindern und Freunden wird gerne gekocht und gegrillt. Auch das Reisen mit der Familie hat für ihn einen sehr hohen Stellenwert.


Adjutant Thomas Wolf

Thomas Wolf wurde am 12.12.1979 närrisch in Fulda geboren. Er wuchs in Petersberg zu einem strammen Burschen heran. Seit 2009 ist er mit seiner Frau Melanie verheiratet und gemeinsam haben sie eine Tochter (Mia 12 Jahre). Nach dem Schulabschluss an der Konrad-Adenauer-Schule leistete er seinen Wehrdienst und machte anschließend eine Ausbildung zum Industriekaufmann bei Fahrzeugteile Büchel.

2007 wagte er den Schritt in die Firma seines Vaters, Zebra Gartenmöbel, wo er seit 2011 Geschäftsführer wurde und seit 2022 Mitgesellschafter ist.

Beruflich ist er ein Weltenbummler. Besonders in Indonesien, Bali und Vietnam überwacht er persönlich die Produktion der hochwertigen Gartenmöbel in der eigenen Fabrik und hat dabei besonders das Wohl seiner Mitarbeiter im Auge, wie er dies schon in der Vergangenheit von seinem Vorbild und Vater gelehrt bekommen hat.

In der Jugend war er ein begeisterter Handballer bei DJK SSV Großenlüder und fährt heute gerne mit Prinz Ralph Radtouren durch die Rhön und genießt gemeinsame Urlaube mit der Tollität sehr.

Der Familienmensch Thomas legt viel Wert auf gemeinsame Zeit und lässt es sich daher seit Beginn der Tanzkarriere seiner Tochter nicht nehmen, ein fester Begleiter der FKG Teenys zu sein. Dadurch entwickelte sich schließlich im Laufe der Jahre seine Begeisterung für die Fulder Foaset.

Sein Engagement und die Liebe zur Fuldaer Karnevals-Gesellschaft wurde dieses Jahr mit der Aufnahme im Elferrat gekrönt. Es ist ihm eine besondere Ehre und Freude, seinem langjährigen Freund Ralph als Adjutant in dieser besonderen Kampagne zur Seite zu stehen.

Prinzenmariechen Harriet Pappert

In der Mainmetropole Frankfurt wurde das Prinzenmariechen Harriet geboren und ist anschließend mit den beiden Geschwistern am Petersberg aufgewachsen. Nach dem Abitur in Fulda im Jahre 2013 hat sie Grundschullehramt (Mathematik-, Deutsch-, Sport- und katholische Religion) an der Universität in Kassel studiert. Mit dem 1. Staatsexamen in der Tasche begann ihre Lust, die Welt zu entdecken. Sie ging für ein halbes Jahr nach London und für drei Monate nach Singapur an die Deutsche Schule, um berufliche Erfahrungen zu sammeln.

Anschließend absolvierte sie ihr Referendariat in Fulda, bevor sie für zwei Jahre als Grundschullehrerin an der internationale Deutsche Schule in Paris tätig war. Zurzeit ist die 27-jährige bis Weihnachten an der German School Brooklyn und liebt es täglich New York zu erkunden.

Aktiv in der Foaset ist das Prinzenmariechen seit der Kampagne 2012/2013. Sie hat bei der FKG Tanzgarde und dem Showtanz das Tanzbein geschwungen, ist Mitglied bei den Floras und trainiert das Tanzmariechen Maia Werner.

Privat hat sie ihr Glück auch in den Reihen der Fuldaer Karnevals-Gesellschaft gefunden. Seit vielen Jahren ist sie mit Vize-Präsident Jan-C. Frühauf liiert. Gemeinsam verbindet sie eine sehr große Freude an der Fulder Foaset – unserem Heimatfest.

Privat genießt Harriet Zeit mit Ihren Freunden und der Familie zu verbringen. In den Ferien kann sie es kaum erwarten zu verreisen, neue Orte und deren Kulturen kennen zu lernen. Seit dem Anruf des Prinzen ist die Vorfreude auf die nun beginnende 5. Jahreszeit riesig. Es ist eine große Ehre für sie, Ralph als Prinzenmariechen begleiten zu dürfen. (nb/pm) +++

↓↓ alle 5 Artikel anzeigen ↓↓

Impressum  Datenschutz