FULDA - 23.08.2017

Geplante "Dritte Weg"-Demonstration weckt schlimme Erinnerungen an 1993

Zitieren wir Max Liebermann: "Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte", soll der deutsche Maler beim Betrachten eines Fackelzugs zu Adolf Hitlers Machtübernahme 1933 gesagt haben. Schon wieder ein Neonazi-Aufmarsch in Fulda? Das ist doch gerade erst - fast auf den Tag genau 24 Jahre her, als die "Freiheitliche Deutsche Arbeiterpartei" (FDA) Fulda heimsuchte. Am 14. August 1993 überfielen etwa 500 Neonazis aus Deutschland und ganz Europa die Barockstadt, hielten auf dem Domplatz eine Kundgebung ab, zogen im Anschluss mit ausländerfeindlichen Parolen durchs Zentrum und versetzten die Bürgerschaft in Angst und Schrecken.

Das könnte Sie auch interessieren:

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön