Erich Haardt aus Fulda hat das Hallenbike zum 18. Mal absolviert -

POPPENHAUSENSportler umrunden einmal die Erde

13. Hallenbike mit 48 Stunden-Rennen - Team Kraftwerk gewinnt

02.03.15 - Schwitzen, essen, schlafen, warm machen, essen und wieder schwitzen - das alles nehmen die gut 200 Radrennsportler beim "Hallenbike 48 Stunden Rennen" in Poppenhausen auf sich. 24 Teams treten über 48 Stunden in die Pedale, was das Zeug hält. Acht Fahrerinnen oder Fahrer in jedem Team gehen für eine Stunde an ihre Grenzen und ruhen sich danach sieben Stunden aus - das ganze sechs mal und das 48 Stunden-Rennen ist geschafft. Am Sonntagmittag waren die 48 Stunden dann endlich geschafft. 40.003 (!) Kilometer wurden zurückgelegt. Das ist eine Erdumrundung. Die Gesamtwertung gewonnen hat mit 1.975 Kimoletern das Team Kraftwerk aus Poppenhausen. Das stärkste reine Damenteam waren die "Tri-Force-Ladys" mit 1.602 Kilometern in 48 Stunden.

Alle sind in der Halle auf sogenannten Trainingsrollen gefahren. Mit einem vorgegbenen Wiederstand haben so die Sportler auf der Stelle "gedemmelt". Die Geschwindigkeit und die vom Rad zurückgelegte Strecke wurden elektronisch festgehalten. Das Team mit größten imaginär zurückgelegten Strecke wurde Sieger des "Hallenbikes".

Die einen ganz entspannt und ...

"Hier sind jede Menge ambitionierte Hobby-Radsportler mit von der Partie - sie alle gehen an ihre Grenzen und wollen es sich selbst beweisen", sagte Organisator Elmar Wehner vom TSV Poppenhausen. Das Rennen gibt es schon seit 18 Jahren. Damals in Gersfeld hieß es noch "Draahd-Ni-Cup". Seit 13 Jahren ist die Veranstaltung in Poppenhausen - perfekt durchorganisiert mit jeder Menge Verpflegung. Erich Haardt aus Fulda ist von Beginn an dabei und hat es jedes Mal "bis ins Ziel" geschafft - auch in seinem 18. Anlauf: "Jedes mal frage ich mich aufs neue, ob ich sie noch alle habe", scherzt der Rekordfahrer, "es ist jedes Mal eine neue Herausforderung und man ist einfach zufrieden wenn man es gepackt, sich selbst gezeigt hat."

Die Fahrer kommen aus der gesamten Region - von Bad Hersfeld bis Bad Kissingen. Das Siegerteam bekommt einen Wanderpokal. Die stärksten Fahrer schaffen einen Durchschnitt über eine Stunde von über 35 Kilometern, aber viel wichtiger: jeder, der die 48 Stunden durchhält, der das Hallenbike bezwingt, bekommt ein Überraschungsgeschenk von den Veranstaltern. "Das ist einfach eine Trophäe, die zeigt, dass man den inneren Schweinehunde besiegen kann", ist sich Elmar Wehner sicher. (Julius Böhm) +++

Gute Verpflegung ist da A ...

Alle Zusammen haben einmal die ...

24 Teams mit über 200 ...

Soso, die schnellste Frau...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön