23.01.16 - FULDA

Gefährliche Körperverletzung

Rocker schlagen Asylbewerber zusammen - Festnahmen

Gefährlicher Übergriff in der Fuldaer Innenstadt. Eine Rocker-Gruppe hat in der Nacht zum Samstag gegen 1:30 Uhr einen Asylbewerber zusammengeschlagen. Wie die Polizei Fulda mitteilt, sei es am Peterstor vor einer Gaststätte zu dem Angriff auf den 40 Jahre alten Iraker - er wohnt in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge - gekommen.

Zeugen beobachteten, dass der Mann von einer Personengruppe angegriffen und zu Boden gestoßen wurde. Die Täter schlugen und traten ihn ein. Anschließend flüchteten sie zu Fuß in das nahe gelegene Rocker-Clubhaus des Gremium MC. Die Polizei konnte dort kurze Zeit später sieben Mitglieder festnehmen.

Das Opfer erlitt durch die Schläge Prellungen und eine Nasenbeinfraktur. Mit einem Rettungswagen kam der 40-Jährige zur weiteren Behandlung ins Klinikum Fulda. Zu den Hintergründen und Umständen, die zu der Tat führten, kann die Polizei derzeit noch keine Angaben machen. "Die Ermittlungen laufen", heißt es auf Nachfrage unserer Redaktion. Die Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aus dem Polizeigewahrsam entlassen. +++




Impressum