08.02.16 - KREIS FD

POLIZEIREPORT

Unfall bei Faschingsumzug - Handtasche von Einkaufswagen gestohlen

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich von Stadt und Kreis Fulda. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

Frauen unsittlich berührt 

FLIEDEN. Zwei junge Frauen haben bei der Polizei angezeigt, dass sie während des Fastnachtsumzugs in Flieden, am Sonntag, von bislang unbekannten Männern unsittlich berührt und belästigt wurden. Gegen 16:30 Uhr zeigte eine 19-Jährige an, dass sie gegen 16:15 Uhr im dichten Gedränge auf dem Platz gegenüber der Gemeindeverwaltung von hinten an ihrem Oberkörper auf der Bekleidung begrapscht wurde. Täterhinweise liegen nicht vor. Eine 17-Jährige gab zu Protokoll, dass sie bereits um 14:30 Uhr von einem Unbekannten unsittlich berührt wurde. Die Teenagerin hatte sich zu diesem Zeitpunkt etwas abseits des Zuggeschehens in einem nahegelegenen Fußweg aufgehalten. Sie beschreibt den Täter als dunkelhäutig, 35-40 Jahre alt und etwa
175-180 Zentimeter groß. Er war von unauffälliger Statur, hatte ein schmales Gesicht und trug die dunklen Haare an den Seiten kurzgeschnitten. Er war nicht kostümiert, sondern mit einem dunkelgrauen Pullover und einer blauen Hose bekleidet. Auffallend war die große Gürtelschnalle an der Hose. Als sich die junge Frau zur Wehr setzte, ließ der Mann von ihr ab und sie konnte flüchten.

Koffer und Handschuhe aus Auto gestohlen

PETERSBERG. Einen Diebstahl aus seinem verschlossenen Fahrzeug brachte ein Geschädigter zur Anzeige. Während er seinen weißen BMW am Donnerstag, zwischen 18:25 Uhr und 18:50 Uhr, auf dem Parkplatz vor einem Schnellimbiss in der Straße Alte Ziegelei parkte, verschwanden aus dem Innenraum ein paar schwarze Lederhandschuhe und ein Aktenkoffer.

Einbruch in Autohaus

TANN. In ein Autohaus in der Bahnhofstraße brachen zwei bislang unbekannte Täter am Freitag, gegen 00:50 Uhr ein. Wie ein Zeuge beobachtete, begaben sie sich zur Rückseite des Gebäudes und hebelten dort ein Fenster auf. Während sie sich im Innern des Autohauses aufhielten, löste sich ein Alarm aus, woraufhin sie die Örtlichkeit wieder verließen. In diesem Zusammenhang fiel auch ein weißer Passat mit ausländischem Kennzeichen auf, der in der Nähe gesichtet wurde. Der eine Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 30 bis 40 Jahre alt, dunkle Haare, bekleidet war er mit einer blauen Mütze und einer blauen Arbeitsjacke.

Handtasche von Einkaufswagen gestohlen

FULDA. Einen Moment der Unachtsamkeit nutzte ein Dieb, um die Handtasche einer Kundin in einem Einkaufsmarkt zu stehlen. Die Geschädigte befand sich am Freitagabend, zwischen 17:00 Uhr und 17:30 Uhr, in einem Markt "Am Emaillierwerk" und hatte ihre Tasche an den Einkaufswagen gehängt. Plötzlich war diese samt Inhalt verschwunden. In der Handtasche befanden sich persönliche Papiere und Bargeld.

Wohnungseinbrüche

HÜNFELD. In der Klosterstraße verübten Unbekannte zwischen Dienstag und Samstag einen Einbruch in ein Einfamilienhaus. Nach dem Einwerfen einer Fensterscheibe gelangten die Täter in das Innere und durchsuchten das komplette Haus. Mit einem Koffer und Schmuck suchten sie das Weite. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

BURGHAUN. Durch das Fenster einer Kellerwohnung eines Wohnhauses in der Rhönblickstraße stiegen unbekannte Einbrecher zwischen vergangenen Mittwoch und Samstag ein. Hier durchsuchten sie die Schränke in mehreren Räumen, ob jedoch etwas gestohlen wurde, steht nach derzeitigen Ermittlungen noch nicht fest. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf 1.500 Euro.

GERSFELD. Diverser Gold- und Silberschmuck sowie einen Schließfachschlüssel erbeuteten bislang unbekannte Diebe aus einer Wohnung in der Fliegerstraße. Die Einbrecher hebelten am Samstag, zwischen 10:30 Uhr und 21:30 Uhr, ein Fenster des Einfamilienhauses auf und durchsuchten sämtliche Räume nach Wertgegenständen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Täter randalierten und schlugen Mann brutal zusammen

EITERFELD. Von einer Faschingsveranstaltung kommend, befand sich der 23-jährige Geschädigte am Sonntag, gegen 04:15 Uhr, in Begleitung seiner Freundin zu Fuß auf dem Nachhauseweg in der Bahnhofstraße. Dort beobachtete er drei Männer, die sich an zwei Holzplakatständern einer Wahlpartei zu schaffen machten. Sie rissen die an einem Baum befestigten Plakate ab und warfen sie auf die Fahrbahn. Als der Zeuge die Gruppe auf ihr Fehlverhalten ansprach und drohte, die Polizei zu verständigen, stießen zwei Täter ihn gewaltsam zu Boden und traten ihn mit den Füßen gegen Kopf und Bauch. Als sich weitere Personen dem Geschehen näherten, ergriffen die Täter die Flucht.

Fahndungserfolg der Polizei - 18-jähriger Täter gefasst

FULDA. Die Polizei nahm einen 18-jährigen Tatverdächtigen ohne festen Wohnsitz fest, der am Sonntag mehrere Straftaten in Fulda verübte. Der Beschuldigte entwendete aus einem in der Weichselstraße geparkten Auto diverse Wertgegenstände. Im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung konnte der Täter festgenommen werden. Ihm werden außerdem sechs weitere Straftaten wegen besonders schweren Fall des Diebstahls aus Kraftfahrzeug angelastet, die er im Bereich Ronsbachstraße und Weserstraße verübte. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661 / 105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Zusammenstoß mit 8.000 Euro Sachschaden

EICHENZELL. Ein Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro entstand bei einem Unfall am vergangenen Donnerstag. Ein 25-jähriger Fiat-Ducato-Fahrer fuhr gegen 07:20 Uhr in Eichenzell auf der B 27 aus Richtung Eichenzell kommend in Richtung Fulda und benutzte hierzu den linken von zwei Fahrstreifen in eine Richtung. In Höhe km 1.680 musste er sein Fahrzeug aufgrund stockenden Verkehrs stark abbremsen. Um einen Zusammenstoß mit dem vor ihm befindlichen Fahrzeug zu verhindern, wich er nach rechts aus. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit einer 21-jährigen Peugeot-Fahrerin, welche den rechten Fahrstreifen der B 27 in gleicher Richtung befuhr.

Aufprall - Drei Fahrzeuge aufeinander geschoben

EICHENZELL. Bei einem Unfall am vergangenen Donnerstag entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro. Eine 25-jährige Peugeot-Fahrerin befuhr gegen 14:25 Uhr in Eichenzell die L 3307 aus Richtung Welkers kommend in Richtung Eichenzell. Kurz nach der Kreuzung Rhönhof wollte ein Lkw vom Beschleunigungsstreifen nach links auf die Fahrbahn fahren. Die 25-Jährige verringerte deshalb ihre Geschwindigkeit. Die nachfolgende 60-jährige Fiat-Fahrerin bremste ebenfalls ab. Der ihr nachfolgende 65-jährige VW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden alle drei Fahrzeuge aufeinander geschoben.

Verkehrsunfall

EICHENZELL. 900 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall am vergangenen Samstag. Ein 58-jähriger Lkw-Fahrer war gegen 23:05 Uhr in Eichenzell auf dem Parkplatz der Raststätte Rhönhof unterwegs und stieß beim Ein- beziehungsweise Ausparken mit dem Sattelauflieger gegen das Führerhaus einer ordnungsgemäß geparkten Sattelzugmaschine und beschädigte diese. Da bei dem 58-jährigen Lkw-Fahrer Verdacht auf Alkoholgenuss bestand, wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Unfall bei Faschingsumzug 

HATTENHOF. Am Sonntag, gegen 15:10 Uhr, wurde der 27-jährige Begleiter eines Motivwagens des Faschingsumzuges Hattenhof, der in der Gemeinde Hilders wohnt, leicht verletzt. Der Mann war seitlich eines Motivwagens zum Schutz der Zuschauer eingesetzt, als er ausrutschte. Während der Umzug mit Schrittgeschwindigkeit weiter fuhr, wurde der 27-jährige durch das Rad des Motivwagens leicht touchiert. Er erlitt leichtere Verletzungen, die im Klinikum Fulda behandelt wurden. Ein Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber waren vor Ort eingesetzt.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

FULDA. 6.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntagnachmittag, gegen 15:25 Uhr in Fulda, Heinrich-von-Bibra-Platz, Höhe Heinrichstraße. Eine 29-jährige Pkw-Fahrerin aus Eichenzell-Löschenrod war mit ihrem Pkw aus Richtung Schloss/Heinrich-von-Bibra-Straße kommend in Richtung Magdeburger Straße unterwegs. Sie wollte dann links in den Heinrich-von-Bibra-Platz einbiegen und schätzte die Geschwindigkeit einer entgegenkommenden 76-jährigen Pkw Fahrerin aus Fulda falsch ein. Es kam dann im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. +++




Impressum