Da schaute sie noch vergnügt in die Kamera - jetzt ist Cora gestorben. - Foto: Hendrik Urbin

FULDAPlötzlicher Abschied nach 15 Jahren

Cora, der Kult-Hund von Neuenberg, ist tot - Erinnerungen

14.04.16 - Man kannte sie, und man liebte sie: die Hündin Cora aus Neuenberg. Vor allem deswegen, weil sie es so mochte, um die Mittagszeit ganz allein um die Häuser zu ziehen. "Sie ist eben ein Freigänger", sagte Gastronom und Herrchen Stefan Henning, noch vor wenigen Wochen über seine "Freundin", wie er sie nannte. Heute ist Cora ganz plötzlich gestorben, sie wurde ganze 15 Jahre alt.

Den größten Teil ihres Lebens hat der Terrier-Jagdhund-Mischling mit dem fröhlichen Gesicht bei Henning und seiner Familie verbracht. "Als sie noch ganz klein war, haben wir sie aus einem Wurf in Eichenzell geholt." Und von da an hat Cora mit ihrer treuen und sanften Art alle um den Finger gewickelt: Nicht nur Stephan Hennings Frau, die den Hund am Anfang gar nicht im Haus halten wollte.

Wer auch immer den Gasthof "Drei Linden" in der Neuenberger Straße kannte, der kannte auch Cora. Im Sommer lag sie dösend in der Sonne im Hof, im Winter spazierte sie über ihre alltägliche Route bis zum Hochhaus an der Feuerwache und wieder zurück. Und auch bei den Nachbarn in ihrer Straße war sie ein gern gesehener Gast. Bei manchen durfte sie sogar ab und zu vom Futter naschen, das eigentlich den Katzen gehörte.

Aber Freigänger hin oder her: Bis zum Schluss bestand Herrchen Henning auf einen gemeinsamen Spaziergang am Tag mit seiner Hunde-Dame: "Egal, wie spät es ist und egal, wie viel ich am Tag gearbeitet hab." Und danach gab es Kotelett und Schnitzel für Cora - Reste, die die Gäste der "Drei Linden" auf ihren Tellern liegen lassen haben. Ja, Cora hatte ein wahres "Hunde-Leben". Erst als sich vor einiger Zeit ein Leberleiden bei seiner Hündin bemerkbar machte, stellte Henning ihre Ernährung auf Trockenfutter um.

Eine Sache, die ihm schwer fiel. Aber es war zu Coras bestem. Genauso wie alles, was Stefan Henning und seine Familie für ihre Hündin gemacht haben. "Meine Frau hat sogar gesagt, Cora wäre ihre Tochter." Die Hündin wird fehlen, im Gasthof "Drei Linden", im Hof in der Sonne und vor allem in den Straßen von Neuenberg, in denen sie allzu gern unterwegs war - das steht fest. +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön