Der neu zusammengestellte Maintaler Frauenbeirat im Rathaus Hochstadt - Foto: privat

MAINTALAktionstag "NEIN zu Gewalt an Frauen"

Frauenbeirat tagt erstmals nach Kommunalwahl - Adresse für Maintaler Mädchen und Frauen

18.10.16 - Die konstituierende Sitzung des nach der Kommunalwahl im März neu zusammengestellten Maintaler Frauenbeirates fand kürzlich im Rathaus in Hochstadt statt. Bürgermeisterin Monika Böttcher eröffnete die Sitzung. Gemeinsam mit der Maintaler Frauenbeauftragten Anne Denecke begrüßte sie die Teilnehmerinnen, die in den nächsten fünf Jahren die Interessen von Mädchen und Frauen in Maintal vertreten werden.

In der ersten Sitzung stiegen die Frauen des Beirates unmittelbar in die aktuelle Arbeit ein. So soll zum Internationalen Tag "NEIN zu Gewalt an Frauen" am 25. November 2016 in jedem Stadtteil wieder eine der großen blauen Aktionsfahnen aufgehangen werden.

Der Maintaler Frauenbeirat arbeitet ehrenamtlich und tagt alle zwei Monate. Das neue Gremium setzt sich aus Maintaler Vertreterinnen der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden, der Frauenselbsthilfe nach Krebs, des Internationalen Frauentreffs des Stadtteilzentrums Bischofsheim, des Maintaler Tagespflegeprojekts, des Seniorenbeirats, des Stadtelternbeirats, des DGB-Ortskartells und der Frauenbeauftragten zusammen. Die Vertreterinnen aus den politischen Fraktionen im Stadtparlament und aus dem Magistrat haben beratende Funktion. Der Beirat vertritt die Interessen der Maintalerinnen gegenüber den politischen Gremien wie der Stadtverordnetenversammlung und den Ausschüssen sowie dem Magistrat. Er hat das Recht, diese zu beraten und bei Themen, die die Maintaler Frauen betreffen, konzeptionell mitzuwirken.

Die nächste Sitzung des Maintaler Frauenbeirates findet am Montag, 28. November, um 20:00 Uhr im Rathaus in Hochstadt statt. Der Beirat tagt immer öffentlich. Alle Interessierten sind zu den Treffen herzlich willkommen. Themen der Sitzung im November sind unter anderem die Maintaler Frauenwoche im März 2017 und die Baumpflanzaktion am Dörnigheimer Mainufer für gesellschaftlich engagierte Maintalerinnen. Weitere Informationen für Frauen und Mädchen gibt es auf der Internetseite der Stadt Maintal www.maintal.de unter dem Stichwort "Frauenbüro" oder bei den Frauenbüros unter Telefon 06181 400-233 oder per E-Mail an frauenbuero@maintal.de. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön