Die Hauptpost am Heinrich-von-Bibra-Platz wird als Verwaltungsgebäude für Fachdienste des Keises ausgebaut -

KREIS FULDAGezielte Investitionen

Kreis vergibt Bauaufträge für Hauptpost, Gesundheitsamt und Schulen

12.01.17 - Die Vergabe von Bauaufträgen bei der Hauptpost, beim Gesundheitsamt sowie bei an der Johannes-Kepler-Schule in Neuhof sowie der Rhönschule in Gersfeld standen im Mittelpunkt der letzten Sitzung des Kreisausschusses. Im weiteren Sitzungsverlauf ging es unter anderem um die Finanzierung der Beseitigung von Unwetterschäden in Gersfeld.

Der Landkreis und die Stadt Fulda haben gemeinsam die Hauptpost erworben, um die Immobilie künftig als Verwaltungsgebäude zu nutzen. Zunächst sollen im ersten und zweiten Obergeschoss die bestehenden Büroräume saniert werden, um dort die Fachdienste Ausländerwesen und Zuwanderung der Kreisverwaltung unterzubringen. Im Dachgeschoss werden die ehemalige Kantine entkernt und die Flächen für eine Büronutzung vorbereitet. Für 36.200 Euro hat der Kreisausschuss die Abbruch- und Rohbauarbeiten sowie für 119.000 Euro die Elektroarbeiten vergeben.

In mehreren Bauabschnitten wird das Gesundheitsamt in Fulda saniert. Nach der Errichtung von Parkdeck und Erweiterungsbau sowie dem Umzug des Fachdienstes Veterinärwesen, Verbraucherschutz steht jetzt die Sanierung der Büroräume im Erdgeschoss an. Für 33.800 Euro wurden vom Kreisausschuss die Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärarbeiten sowie für 29.100 Euro die Rohbauarbeiten vergeben. Weitere Vergaben betrafen die Innensanierung der Rhönschule in Gersfeld mit insgesamt 219.300 Euro sowie die Innensanierung der Johannes-Kepler-Schule in Neuhof mit 156.600 Euro.

Die Stadt Gersfeld erhält vom Landkreis Fulda eine Zuweisung aus dem Kreisausgleichsstock in Höhe von 7.500 Euro. Damit soll die Beseitigung von Unwetterschäden aufgrund eines Starkregens Ende Juli vergangenen Jahres finanziert werden. Die Beseitigung der Schäden in einer Gesamtgrößenordnung von 37.300 Euro stellt eine besondere Belastung für die fi-nanzschwache Gemeinde dar. Bereits in den Jahren 2013/2014 hatte Gersfeld Unwetterschäden von 63.400 Euro zu beklagen, die damals komplett über die Stadt beglichen wurden.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön