- Symbolbild O|N

RHÖN/BAYERNPOLIZEIREPORT

Unfallflucht - Radfahrer & Fußgänger betrunken - Wildunfälle - Drogen- und Alkoholfahrten

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

07.05.17 - Erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung mit abgefahrenen Reifen

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitagnachmittag wurde bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße 285 ein Pkw Skoda mit 161 km/h bei erlaubten 100 km/h festgestellt. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges wurde außerdem festgestellt, dass ein Reifen bis auf das Gewebe abgefahren war. Aus diesem Grund wurde die Weiterfahrt bis zum Reifenwechsel unterbunden. Der 33jährige Fahrzeugführer aus Thüringen hat nun einen Bußgeldbescheid mit Fahrverbot zu erwarten.

Verkehrsunfälle

Ostheim v.d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitag, kurz nach 13:00 Uhr kam es zu einem Parkrempler auf dem Parkplatz des Nettomarktes in der Paulinenstraße in Ostheim. Eine 60jährige VW-Fahrerin rangierte rückwärts aus einer Parklücke und touchierte hierbei den hinter ihr stehenden Pkw VW. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von jeweils ca. 1000,00 Euro.

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Zu einem Auffahrunfall mit Sachschaden kam es am Freitagnachmittag in der Hochrhönstraße, weil eine 70jährige Fahrzeugführerin aus dem Landkreis zu spät erkannte, dass der Pkw vor ihr verkehrsbedingt abbremsen musste, um dem Querverkehr Vorfahrt zu gewähren. An den beiden PKWs entstand ein Gesamtschaden von ca. 2500,00 €.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort - wer kann Hinweise geben?

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstag, den 06.05.2017 zwischen 10:50 Uhr und 11:25 Uhr war der braune Pkw Fiat Panda der Geschädigten in der Weimarer Straße, auf dem Parkplatz des E-Centers, im Bereich der Mutter-Kind Parkplätze links neben dem Eingang geparkt. Als die Geschädigte nach dem Einkaufen zurück zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie fest, dass dieser im Bereich hinten rechts beschädigt war. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000,00 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne den Unfall gemeldet zu haben vom Unfallort.

Weitere Unfallflucht - ungeklärt

Ostheim v.d. Rhön / Urspringen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in der Nacht von Samstag den 06.05.2017 (ab ca. 20:00 Uhr) auf Sonntag, den 07.05.2017 (bis ca. 08:00 Uhr). Hier wurde ein Zaunpfosten eines Anwesens in der Torhausstraße in Urspringen durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500,00 Euro. Der Zaun, welcher entlang der Bergstraße verläuft, muss von der Bergstraße aus angefahren worden sein. Der Unfallverursacher entfernte sich auch in diesem Fall, ohne seine Unfallbeteiligung angegeben und sich um die Schadensregulierung gekümmert zu haben. Wer hat Beobachtungen zu den beiden geschilderten Unfällen machen können? Die Polizeiinspektion Mellrichstadt bittet um Zeugenhinweise unter der Tel. 09776 - 8060

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Ostheim v.d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstagabend gegen 17:20 Uhr wurde angezeigt, dass durch bislang unbekannten Täter auf das Streckengleis zwischen Ostheim und Nordheim, Steine, Äste und Holzbretter gelegt wurden. Der Lokführer der Museumsbahn musste um größere Schäden oder gar ein Entgleisen der Bahn zu vermeiden, eine Vollbremsung einleiten. Auch in diesem Fall bittet die Polizeiinspektion Mellrichstadt um Zeugenhinweise unter der Tel. 09776 - 8060

Fahrten unter Alkoholeinfluss

Unsleben, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstag, den 06.05.2017 gegen 01:30 Uhr wurde bei der Verkehrskontrolle eines Pkw Ford in der Hauptstraße in Unsleben festgestellt, dass der 33jährige Fahrzeugführer erheblich unter Alkoholeinfluss stand - der Atemalkoholtest vor Ort ergab den Wert von 1,22 Promille. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt, es musste eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt werden, außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt. Es erfolgt nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr an die Staatsanwaltschaft Schweinfurt.

Ostheim v.d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld.
Glück gehabt hat ein 61jähriger Pkw-Fahrer, der am Freitagabend in Ostheim einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Weil die kontrollierenden Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers wahrnehmen konnten, wurde vor Ort ein Atemalkoholvortest durchgeführt - dieser erbrachte einen Wert knapp über der 0,5 Promille-Grenze. Der im Anschluss durchgeführte Alkotest am gerichtsverwertbaren Messgerät hingegen ergab einen Wert von 0,46 Promille - Glück gehabt!


Vordach an Chemielabor gerät in Brand – Ursache noch unklar – Kripo ermittelt

BAD KISSINGEN. Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist in der Nacht zum Sonntag an einem Vordach eines Chemielabors ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache hat inzwischen die Kripo Schweinfurt übernommen.

Gegen 01.00 Uhr war die Mitteilung über den Brand bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eingegangen. Streifenbesatzungen der Bad Kissinger Polizei machten sich sofort auf den Weg zum Einsatzort in der Columbiastraße. Dort stellten die Beamten fest, dass das Feuer außerhalb des Chemielabors offenbar im Bereich eines Mülltonnen-Unterstands ausgebrochen ist. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Kissingen hatte die Flammen schnell im Griff und konnte ein weiteres Ausbreiten des Brandes verhindern. Wie das Feuer entstanden ist, ist nun Gegenstand der Ermittlungen, die von der Kriminalpolizei Schweinfurt geführt werden.

Müllbrand - Am Samstagnachmittag kam es in Bad Kissingen-Garitz zu einer widerrechtlichen Müllentsorgung. Hierbei verbrannte ein 82-jähriger Rentner Plastikbecher und anderen Müll in einer etwa 50 cm Durchmesser großen Feuerschale. Diese Handlung stellt einen Verstoß nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz dar.

Nächtliche Erkundungstour - In den frühen Morgenstunden des Sonntages erging ein Alarm im denkmaldeschützten Fürstenhof in Bad Kissingen in der Bismarckstraße. Aus diesem Grund wurde auch durch den Wachdienst eine Polizeistreife angefordert. Kurze Zeit später konnte die Ursache ermittelt werden. Bei den Übeltätern handelte es sich um vier junge Personen, die in der Nacht wohl nach dem gewissen Kick gesucht haben. Dieser wird ihnen wohl noch eine Weile in Erinnerung bleiben. Die Polizei Bad Kissingen ermittelt nämlich gegen die vier Personen wegen Hausfriedensbruch.

Unfallflucht -
Am frühen Samstagvormittag ereignete sich in der Salinenstraße von Bad Kissingen eine Unfallflucht. Ein Bauzaun fiel auf einen dort parkenden Pkw, als ein Fußgänger den Bauzaun an dem Treppenaufgang Friedrich-List-Straße auf Seite schob. Am Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizei Bad Kissingen, Tel: 0971/7149-0.

Fahrt unter Drogeneinfluss - Am Samstagabend wurde eine junge Audifahrerin in BAd Kissingen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei fielen den Beamten drogentypische Auffälligkeiten bei der Frau aus Fulda auf. Eine Blutprobe wird nun danach gehend untersucht.


Anzeige wegen Körperverletzung

Bad Kissingen. Am Samstagabend kam es in Garitz in einem ehemaligen Clubheim zu einer Auseinandersetzung zwischen einem jungen Mann und einer Nachbarin. Dabei wurde der Mann von der Nachbarin angeblich mehrfach geschlagen. Der genaue Sachverhalt muss nun durch Vernehmungen geklärt werden. Strafanzeige wegen Körperverletzung wird vorgelegt.


Unfall mit Reh

Burkardroth.   Am Samstagabend befuhr ein 21-Jähriger mit seinem Pkw die B286 in Richtung Bad Kissingen. Als ein Reh die Fahrbahn überquerte, konnte die Kollision mit dem BMW nicht verhindert werden. Das Tier verendete an der Unfallstelle und wird durch den zuständigen Jagdpächter entsorgt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3000 Euro.

Vorfahrtsverletzung hatte Unfall zur Folge

BAD BRÜCKENAU. Bei einem Verkehrsunfall am Samstagmorgen kam es in der Innenstadt von Bad Brückenau zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Die 55-jährige Fahrerin eines SUV fuhr auf den Straße Alter Schlachthofweg und bog an der Einmündung zur Unterhainstraße, trotz Zeichen 205 (Vorfahrt gewähren), ohne den von rechts kommenden Verkehr zu beachten, nach links ab. Dort stieß sie mit der rechten Fahrzeugfront in die linke Fahrzeugseite einer vorfahrtberechtigten 57-jährige Fahrerin eines Klein-Pkw.

Der auf der Vorfahrtstraße befindliche Pkw wurde so stark beschädigt, dass er durch einen hinzugezogenen Abschleppdienst vom Unfallort entfernt werden musste. An den beiden Pkw entstand ein Sachschaden in Wert von insgesamt cirka 8.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Bei der Unfallaufnahme wies sich die Fahrerin des SUV mit einem abgelaufenen Personalausweis aus. Da sie jedoch im Besitz eines gültigen Reisepasses ist, wurde der Personalausweis gegen Bescheinigung sichergestellt und an die zuständige Behörde weitergeleitet.


Starker Alkoholkonsum endet mit Aufenthalt im Krankenhaus

BAD bRÜCKENAU. Am späten Samstagnachmittag wurde ein 36-jähriger Mann von Fußgängern in der Nähe der Altstadt auf dem Boden liegend aufgefunden. Dieser hatte dem Alkohol so stark zugesprochen, dass er sich nicht mehr alleine auf den Beinen halten konnte. Der hinzugezogene Rettungsdienst brachte ihn, aufgrund seines extrem benommenen Zustandes, zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus in Bad Brückenau.


Pkw machte sich selbstständig
SCHONDRA. Eine 62-jährige Dame stellte ihren Pkw in der Mettermichstraße (Schondra) ab. Da sie ihn offensichtlich nicht ausreichend gegen Wegrollen gesichert hatte, machte sich das Fahrzeug am frühen Sonntagmorgen (gegen 02:20 Uhr) selbstständig, rollte die Mettermichstraße hinunter und überquerte die Brückenauer Straße. Der "Ausflug" des Wagens endete an der Hauswand eines Anwesens in der Marktstraße. Bei dem Aufprall wurden die rechte Seite und die Front des Pkw beschädigt. Der Schaden dürfte sich auf cirka 2.000 Euro belaufen. Die Hauswand wurde augenscheinlich nur gering beschädigt.
Sachbeschädigung - Blumentrog von Mauer geschmissen

BAD BRÜCKENAU. Am frühen Sonntagmorgen (gegen 03:00 Uhr) konnte ein Zeuge im Karl-Schramm-Weg drei Jugendliche beobachten, wie sie am Nachbaranwesen einen Blumentrog von der Mauer schmissen und somit beschädigten. Bei Eintreffen der Polizeistreife hatten sie die Jugendlichen bereits entfernt. Der Schaden beläuft sich auf cirka 30 Euro. Wer hat in besagter Nacht drei Jugendliche in besagtem Bereich gesehen oder eventuell sogar die Sachbeschädigung mitbekommen? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Telefonrufnummer 09741/6060.

Betrunkener Radfahrer

HAMMELBURG, Lkr. Bad Kissingen: Am frühen Samstagabend wurde eine Polizeistreife in der Friedhofstraße in Hammelburg auf einen Radfahrer aufmerksam, welcher Schlangenlinien fuhr. Im Rahmen der anschließenden Kontrolle erhärtete sich der Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss steht. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,14 mg/l. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Es wurde anschließend eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Gegen den 40-Jährigen läuft nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.


Betäubungsmittel aufgefunden

HAMMELBURG, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagabend kontrollierte eine Polizeistreife zwei Jugendliche, welche es sich auf einer Bank hinter dem Freibad „gemütlich gemacht“ hatten. Bei der näheren Überprüfung konnte bei einem der Jugendlichen ein Tütchen mit Marihuanaresten aufgefunden werden. Zudem führte der Minderjährige eine Flasche Branntwein mit sich. Das Rauschgift und der Alkohol wurden sichergestellt. Der junge Mann erhält nun eine Anzeige wegen illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln.


Wildunfall mit Reh

LANGENDORF, Lkr. Bad Kissingen: Am frühen Sonntagmorgen befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Pkw die Bundesstraße 287 von Hammelburg in Richtung Bad Kissingen als auf Höhe der Ortschaft Langendorf ein Reh die Fahrbahn querte. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1500,- Euro. Das Tier wurde bei dem Zusammenstoß getötet. Der zuständige Jagdpächter wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön