- Fotos: Martin Engel

FULDA"So etwas hat Fulda noch nicht gesehen"

Wow! Über 800 junge Menschen feiern Gottesdienst im S-Club - Bilder

15.05.17 - Wow! So etwas hat Fulda noch nicht gesehen! Um kurz nach 18 Uhr bildeten sich am Samstagabend schon lange Schlangen vor dem S-Club. Grund dafür war der B.A.S.E. Jugendgottesdienst, der über 800 junge Menschen in die Heiligen Hallen der gepflegten Wochenendunterhaltung lockte. Schon beim Eingang spürten die Besucher, dass etwas Besonderes in der Luft lag. Auf einem roten Teppich und mit einer Laola-Welle wurde jeder Gast in den Club hineinkomplementiert - bis der S-Club ausverkauft war.

Um 19 Uhr begann dann das Spektakel. Das Intro bestand aus einer fulminanten Lichtshow, die von LD Sven Plügge, bekannt aus der Batschkapp Frankfurt, programmiert wurde und viel Konfetti. Danach kam die Band „Könige & Priester“ auf die Bühne und heizte dem Publikum ordentlich ein. Björn Hirsch, Gründer und Leiter des Netzwerkes ALL FOR ONE e.V. und Initiator des B.A.S.E. Jugendgottesdienstes begrüßte die Menge mit den Worten „Fulda, du bist nicht allein!“. Dabei ging es ihm nicht allein darum, dass der Club aus allen Nähten platzte und sogar eigens eine Übertragung in die Lounge im Erdgeschoss organisiert wurde, sondern auch um seine tiefe Überzeugung, dass es einen Gott gibt, der jeden Menschen unendlich liebt und eine Beziehung mit ihm möchte.

Nach weiteren Songs kam jemand auf die Bühne, der eher wie der Türsteher des Clubs aussah. Tatsächlich war es aber Pastor Marcus, seines Zeichens „der breiteste Pastor Deutschlands“. Er berührte die jungen Erwachsenen mit seinen tiefgehenden Worten und sprach Ihnen zu: "Egal in welcher Scheisse du steckst, es gibt Hoffnung. Und diese Hoffnung heißt Jesus Christus!"

Anschließend wurde jeder Besucher eingeladen, sich persönlich segnen zu lassen, um gestärkt in die kommende Woche zu gehen. Beim Segnungsteam dabei waren auch katholische Ordensleute und Priester aus Fulda. Nach dem Gottesdienst tranken viele Besucher in der „Connect Lounge“ noch etwas und lernten sich gegenseitig kennen. Es wurden auch seelsorgliche Gespräche von einem Team aus Seelsorgern angeboten und man konnte sich an vier Ständen über das Netzwerk ALL FOR ONE, die Band, den Pastor und das christliche Festival „Praise im Park“ informieren, welches am 9. September 2017 im Klosterpark Hünfeld stattfinden wird.

Alles in allem war es wohl für das doch eher katholisch geprägte Fulda ein historisches Ereignis. Christen aller Konfessionen und Menschen, die sich selbst als eher kirchenfern bezeichnen würden, feierten in Einheit den Glauben und die Hoffnung auf das Gute, welches diese Welt in diesen Tagen besonders braucht. Der nächste B.A.S.E. Jugendgottesdienst im S-Club findet am 4. November 2017 statt. Weitere Infos zu dieser oder weiteren Veranstaltung des christlichen Netzwerkes unter www.allforone-fulda.de, auf Facebook oder Instagram. +++




Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön